Iran

Ich hatte schon gehört, dass im Iran Jungfrauen nicht hingerichtet werden dürfen. Aber um sie dennoch hinrichten zu können, kamen die religiösen Schergen auf die teuflische Idee, sie vorher mit einem Gefängniswärter zu verehelichen, damit er in der Nacht vor der Hinrichtung an ihr die Ehe vollziehen kann. Wie gesagt, ich hatte das gehört. Aber man macht sich ja von diesem grausamen Geschehen keine Vorstellung, weil man sich angewidert abwendet. Doch nun habe ich einen Artikel gelesen, in dem einer dieser Gefängniswärter interviewt wurde – Iran ist noch in der UN? Hat die Menschenrechte unterschrieben? Sowas wirft Schandsand auf die UN. Ich weiß – eine solche Aussage hat mit Realpolitik nichts zu tun. Aber es ist eine Schande – vor allem auch dann, wenn die UN solche Praktiken nicht permanent öffentlich anprangert. Mit Ahmadinejad hat das nichs zu tun – es ist das teuflische System. Soll man Menschen, die sich sowas ausdenken, Respekt entgegenbringen – auch wenn man nur Verachtung verspürt? – … Es bleibt die Hoffnung, dass solche Nachrichten nicht stimmen – aber die Hoffnung ist sehr, sehr klein, weil man doch inzwischen einiges von diesen Ländern und deren Wurzeln mitbekommen hat.  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ neu!: http://www.thema-wolfgangfenske.de/ unter „dies-und-das“