Sex 3

Gestern schrieb ich über Sheffield-Sex (Sex 1+2). Auch bei uns gibt es eine heiße Diskussion, in der die Sünden der Vergangenheit benannt werden. Die Diskussion hat vor einigen Jahren Gabriele Kuby angestoßen (Googlen unter: sexualerziehung kuby). Dagegen hat heftigst auch die Clique des Instituts für Sexualpädagogik (isp) Stellung genommen (die hängen fast alle irgendwie zusammen). Da fühlen sich Leute, die Menschen umerziehen wollten, enttarnt – und was macht man da: polemisieren, unterstellen usw. Professionelle gegen Eltern und andere wache Geister. Professionelle müssens ja wissen – oder? Aber ich denke, der Wind hat sich gedreht zu mehr Realismus und weniger Versuchen, Menschen mit allen Mitteln umerziehen zu müssen. Aber weil die Umerziehungsvertreter noch nicht ausgestorben sind, sondern weiterhin machtvoll an den Hebeln sitzen, werden sie sehr nervös und sehen ihre Felle davon schwimmen und kämpfen um ihr Lebenswerk. Nun ja. Die Zeit geht auch über sie hinweg und ihre ganzen noch schnell verabschiedeten Menschenumerziehungsmaßnahmen.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de