Kultur

Unsere Kultur ist eine Kultur des Fragens, des Suchens, des Weitergehens – was freilich nur sinnvoll ist, wenn man weiß, dass man auf der Schulter derer steht, die gefragt haben, und Etappenantworten bekommen haben, die gesucht haben und Etappenfunde gemacht haben … – denn niemand fängt von vorne an zu fragen, zu suchen, zu gehen. Wenn es gut läuft, ehrt unsere Kultur die Alten, die es verdient haben, als weise, als Autoritäten, als Lebenskünstler gehört zu werden – aber sie bleibt nicht bei ihnen erstarrt stehen. Sie ist keine Kultur des Rezitierens, des Verharrens, des Nacherzählens, des erstarrten, ängstlichen Gehorsams. Als Kultur, die sich ihrer selbst bewusst ist, ihrer Errungenschaften bewusst ist, braucht sie sich nicht durch Gewalttätigkeiten, Lügen und Schönreden zu beweisen.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de