Wissenschaft

Interessant, dass die Werkzeuge schon so alt sind: 200.000 Jahre. Interessanter noch der Hinweis, der eigentlich mit der Entdeckung gar nichts zu tun hat: „Die Technik, mit der diese Werkzeuge hergestellt worden seien, hätten die Menschen im heutigen Europa erst sehr viel später angewandt.“ Soll das heißen, dass europäische Stämme lernfähig waren? http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,635695,00.html Und dann noch: Die Erde lebt: Vulkanausbruch http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,635533,00.html – ein ein kleiner Streit: Wo sind sie nur geblieben, die Wolken?

Noch ein Hinweis: Grünfinken sterben in diesem Jahr vielfach: http://www.sueddeutsche.de/,ra16m1/wissen/895/480376/text/ Ich meine, Grünfinken singen nicht ganz so schön wie das Vögelchen (kein Grünfink) bei Catull, dennoch sei ein Stück des Gedichts hier eingestellt: „Klaget all, Aphrodite und Eroten, / und ihr, die Aphrodite reich begnadet! // Tot ist er, meines Mächens Sperling, jener / Sperling, einst meines Mädchens kleiner Liebling, / den sie lieber gehabt als ihre Augen; …“ – ich mag die unscheinbaren Grünfinken, die überall herumflirren und stimme in die Klage ein…  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de