Nachtrag: Osmanisches Reich V

Aus aktuellem Anlass ein Nachtrag zu meiner Darstellung: Osmanisches Reich V (Blog vom 9.7.): Türken sehen sich noch immer ihrem Riesenclan verpflichtet. Geschichte ist für die nicht Vergangenheit: >Aus Protest gegen das Vorgehen der chinesischen Sicherheitskräfte in Xinjiang verbrannten türkische Demonstranten in Istanbul am Freitag chinesische Produkte und Fahnen. Nach Ansicht des türkischen Regierungschefs Recep Tayyip Erdogan kommen die Geschehnisse in Ürümqi einem „Völkermord“ gleich. Erdogan sprach am Freitag von Barbarei. Die Türken betrachten die Uiguren in China als verwandten Volksstamm; die chinesische Provinz Xinjiang wird im türkischen Sprachgebrauch „Ostturkestan“ genannt.< aus: http://www.welt.de/die-welt/article4100048/China-schliesst-mehrere-Moscheen-der-Uiguren.html

Nachtrag zur gegenwärtigen Islamisierung Bosniens: http://www.kybeline.com/2009/07/11/die-islamisierung-bosniens/#more-5827

Nachtrag ohne eigenen Kommentar: http://www.welt.de/politik/deutschland/article4096799/Dresdner-Mord-im-Gericht-ein-Fall-fuers-Kanzleramt.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://blog.wolfgangfenske.de/?s=osmanisches