Burka

Verschleierung dient dem Vermeiden von Vergewaltigungen – hört man überall. Nun muss eine Gesellschaft schon ziemlich krank sein, in der Frauen nicht leben können, ohne Angst zu haben, vergewaltigt zu werden. Lebt man in einer so kranken Gesellschaft – dann soll die Verschleierung schützen? Nein, natürlich nicht: Aber die Burka schützt, so die Hoffnungsfrohen. Alle Frauen unter eine Gesamtverhüllung – und sie sind geschützt. So denken manche Dummbacken. Denn Männer, die sich nicht in Gewalt haben, wissen, dass unter Burkas Frauen stecken: http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/493617/index.do?_vl_backlink=/home/index.do – in Afghanistan ist die Vergewaltigungsrate massiv. Wie krank sind diese Gesellschaften! – Und wie dumm sind wir, dass wir religiöse Argumente (Frau muss verschleiert sein) als sozial sinnvolle Argumente akzeptieren. Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, in der Menschen, die so leben wollen wie sie es eben wollen, Angst haben müssen, von anderen missbraucht zu werden: die Würde des Menschen ist unantastbar… – daran muss sich jeder im Lande und in der UN halten. Ich möchte in einem Land leben, in der ein Höchstmaß an Vertrauen herrscht, in dem man einander nicht misstrauen muss. Und die Fatwa eines frommen Saudis, der zum Beispiel auch sagt, dass Muslime ungläubige Frauen in fremden Ländern einfach so heiraten dürfen ohne ihnen sagen zu müssen, dass sie schon verheiratet sind, in der Frauen und Mädchen einfach so unter Vorspiegelung falscher Tatsachen als Triebabfuhr benutzt werden können – solche Fatwas tragen nicht dazu bei, dass man Menschen mit einer solchen Tradition vertrauen kann. Wenn dann alle diesen Fatwa-Menschen gegenüber misstrauisch sind, dann wird der Grund für das Mißtrauen in den Gastländern gesucht – aber sucht mal die Fatwas durch, den Koran, die Hadithe: In all diesen Schriften wird der Grund für Mißtrauen gesät. Das heißt: Menschen verlernen durch solche Elaborate immer mehr, einander zu vertrauen. 

Was mir übrigens immer wieder mal auffällt, ist, wie schön sich Frauen mit Kopftuch machen können, sehr edles schmuckes Kopftuch, körperbetonendes Kleid… – wie war das mit der Bekleidung als Schutz vor bösen Männern? Es handelt sich um Religion… – alles andere scheint mir sekundäre Begründung zu sein. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/10.html