Steckbrief

Er ist schnell beleidigt. Er ist bei allem Möglichen gleich auf 180. Er hat sich nicht unter Kontrolle. Er schreit und ballert in die Luft und fuchtelt wild mit den Armen herum. Wenn er könnte, würde er alle, die ihm in den Weg kommen, an den Kragen. Er denkt riesengroß von sich – und zeigt es auch allen. Er spricht gerne mit den anderen – wenn es nicht hilft, unterstreicht er seine Aussagen mit Drohungen. Der Zorn verzerrt sein Gesicht fast bis zur Unkenntlichkeit. Er ist eine Marionette seiner Schöpfer. Am 9. Juni 1934 -also vor 75 Jahren – wurde der erste Donald Duck Film gedreht, freilich hatte er da nur eine Nebenrolle.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de