Pakistan + Philippinen

Für mich war die Information neu, die im IGFM-Rundschreiben genannt wurde: Muslime müssen Armengaben geben. Diese Gabe wird in Pakistan als Steuer eingezogen – und darum profitieren von dieser Steuer auch nur Muslime. Das heißt zum Beispiel, dass Christen von Sozialleistungen ausgeschlossen sind. Und ich bin immer davon ausgegangen: Steuern sind „neutral“ – also auch in Pakistan sei das so. Ist das in anderen islamischen Ländern genauso? Müssen dann Christen keine Steuern zahlen oder werden sie unter den erhöhten Dhimmi-Abgaben subsummiert, die auch nur Muslimen zugute kommen? Wer weiß da mehr? (Dhimmi-Abgaben sind Schutzgelder, die Ungläubige an ihre muslimischen Beherrscher zahlen müssen.) Interessant übrigens zu Zakat (fälschlich genannt: Armensteuer): http://www.enfal.de/grund3.htm

BBC meldet, dass durch einen Bombenanschlag auf eine Kirche auf den Philippinen fünf Christen umgebracht wurden. Freilich wird auch gemeldet, dass die Muslim-Organisation bestreitet, sie gelegt zu haben. http://news.bbc.co.uk/2/hi/asia-pacific/8134820.stm

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/10.html