Balkan-Türken

Ich kenne einen Bulgaren, der jedesmal erzählt, dass in Bulgarien gesagt werde: „Gott habe Mohammed zugelassen, um die Völker, die Gott ungehorsam sind, mit dem Islam zu bestrafen.“ Bulgaren haben ein recht gespanntes Verhältnis zu den Türken. Nicht nur die Bulgaren – der Balkan überhaupt. Balkan-Türken werden die türkischstämmigen Menschen genannt, die nach der Eroberung des Balkans durch die Osmanen dort zurückgeblieben sind. Im 14. Jahrhundert begannen Türken in den Balkan auszuwandern, damit die eroberten Gebiete beherrscht werden konnten: Soldaten, Beamte, muslimische Missionare… Mancherorts vermischten sich die Eingeborenen mit den Türken in Hülle und Fülle, in Albanien und Bosnien. In anderen Länder hatten die Christen bzw. Völker kein so großes Bedürfnis, sich mit den Besatzern zu mischen: Griechenland, Serbien… — Aber vielleicht sollte ich diesen Teil europäischer Geschichte im Blog mal intensiver behandeln. Wenn es klappt … bis morgen. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/10.html