Michael Jackson – Iran

Es scheint so, dass der Tod von M.J. ein Glücksfall für Achmadinejad war. Die Medien haben ein anderes Top-Thema. Das Morden, Verfolgen, Erniedrigen im Iran ist schon fast wieder vergessen.

Und Nedas Verwandte wurden verjagt, wo ist ihr Leichnam? Iranische Behörden zeigen sich von ihrer ganzen unmenschlichen Seite. Die Rache des Staates gegen seine Bürger. Achmadinejad und seine Kumpels sind der Staat. Wie sagte A. schon vor der Wahl – als er wohl schon wusste, wie sie ausgehen würde: Wer den Präsidenten beleidigt wird es zu spüren bekommen… Iraner sind die Leibeigenen A.s und seiner Kumpels. Armes Land. http://www.guardian.co.uk/world/2009/jun/24/neda-soltan-iran-family-forced-out (gefunden über pi).

Übrigens: A. brauchte das. Er hat die freien Geister zerschlagen, nun hat er sein Haus frei, um sich den Außenmächten zu widmen. Was für Frechheiten er gegen die USA losgelassen hat – so reden Kerle, die sich als Sieger fühlen. Israel ist in der Schusslinie (Iran – Hamas – Hisbollah) seit jeher. Bin nur gespannt, wie Saudi Arabien reagiert. Die Schiiten sind ja nicht besonders beliebt bei den Sunniten/Wahabiten. Aber erst muss Abbas und seine Palästinensergruppe durch die Hamas beseitigt werden. Mit Hilfe des Westens sind sie ja schon eifrig dabei. Mit Hilfe des Westens? Ja, sie wollen, dass Abbas und Co mit der Hamas kooperieren. Was folgt daraus? Stärkung der Hamas, bis sie dann gegen Abbas zuschlagen kann. Manchmal frage ich mich: Wissen unsere schlauen Politiker das nicht auch? Apropos Israel: Was ist eigentlich, wenn der Iran gegen Israel losschlägt und hier die Hisbollah-, Hamas- und A.s-Fans in Europa randalieren? Wird Israel fallen gelassen – trotz aller Lippenbekenntnisse? Ich mag die Antwort gar nicht denken. Warum nicht? Weil wir dann auch eingeschmolzen werden. Es glaube keiner, dass, wenn Israel fällt, unser Land noch so aussehen wird wie jetzt.   

Nachtrag heute, 17:10: Ob der Beobachter Recht hat? – ich bin da skeptischer: http://www.welt.de/kultur/article4006256/Das-Regime-im-Iran-hat-keine-Chance.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

2 Antworten auf „Michael Jackson – Iran“

  1. Keine Sorge – selbst wenn Israel nicht schon praeventiv einen Angriff vereiteln wird, Israel wird nicht so einfach von der Landkarte gewischt wie es manche wollen. Es lohnt sich, die Bibel in der Hinsicht zu studieren.
    Uebrigens, auch interessant, dass selbst Mubarak es verurteilt, dass Netanyahu von den Palaestinensern erwartet, Israel als Staat anzuerkennen.

Kommentare sind geschlossen.