Iran

Diese Sammlung habe ich von einem Lesertipp übernommen: http://www.youtube.com/results?search_type=videos&search_query=tehran+june+20&search_sort=video_date_uploaded

Es lässt sich nichts verschweigen. Und warum gibt es bei uns so viel Sympathie für ein grausames Regime? Es ist doch nicht erst seit ein paar Tagen grausam. Das weiß jeder und jede, der bzw. die sich ein wenig informiert – und dennoch dieses Sand in die Augen streuen. Ich bin eher Pessimist, was die Lage im Iran betrifft: Tagsüber wird demonstriert, nachts werden sie aus ihren Betten gezerrt. Ich bewundere die Menschen, die auf die Straße gehen und genau wissen, was mit ihnen geschieht. Das Regime, das Jahre lang Zeit hatte, sich überall einzunisten, lässt sich nicht so leicht von den Futtertrögen vertreiben. Haben sich seine Propaganda-Schergen auch schon bei uns eingenistet? 

Nachtrag: Lest mal die Beiträge in welt.online zu den Ereignissen im Iran – hier zur Ermordung der Demonstrantin „Neda“. Überall gibt es diese Typen, die die Vorgehensweisen des Staates und seiner Mordtruppen relativieren, in Abrede sellen, die Demosntranten verantwortlich machen usw. Eigenartig.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de