Buddhismus-Islam

Der überwiegende Teil derer, die aus dem Christentum zum Islam übergehen, dürfte dies aus Gründen der Heirat tun: Man muss sich seinem kommenden muslimischen Ehepartner anpassen. Der überwiegende Teil derer, die sich dem Buddhismus zuwenden, dürften das aus Gründen der Selbstsuche angesichts des Stresses und der Unzufriedenheit tun. Mit der Heirat sucht der Eine die politische Religion und der Andere die Religion der Individualität. Und warum nehmen soviele Menschen auf der Welt den Glauben an Jesus Christus an? (Liebe atheistische Freunde – Eure Antwort kenne ich, aber diese wird nicht die einzig wahre Antwort sein. Ich denke, der Text aus Matthäusevangelium 5. Kapitel liegt da näher.)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de