Zum Sonntag 45

Ich wünsche Segen denen, die nicht wissen, wovon sie in der kommenden Zeit leben sollen
– dass sie nicht verzagen
und klug Wege finden, die sie weiter führen,
offen für guten Rat und mutig für Neues,
dass sie sich nicht klein kriegen lassen.

Ich wünsche Segen denen, die großen Mangel an menschlicher Nähe und Liebe erleiden
– dass sie nicht aufgeben
und Wege zu Menschen finden, die sie begleiten,
und Menschen entdecken, die ihnen schon längst nahe sind.

Ich wünsche Segen denen, die von einer unbestimmten Sehnsucht beherrscht werden
– dass sie den Grund für ihre Sehnsucht erahnen:
die Liebe, den Frieden, die Freiheit Gottes.

„Euer Herz sei stark und unverzagt, Ihr alle, die ihr wartet auf Gott“ (Psalm 31)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de