Medien

Dass immer weniger Menschen den mächtigen Journalisten trauen, das kann man hier (Medien) lesen. Nun mag sich der einzelne Journalist recht machtlos fühlen, vor allem auch darum, weil die Zeitungen immer mehr entlassen und auf preiswerte freie Kräfte zurückgreifen. Aber es ist die Menge, die dann ein Thema aufgreift, wenn es gerade aktuell ist. Eine noch so emsige Ameise schafft keinen Bau – nur die Masse an Ameisen. Tja, und dann ist es so, wenn sich alle auf ein Thema stürzen, dann kann man es schon mit der Angst zu tun bekommen – und die wahren Probleme, die werden nicht angepackt. Katastrophenberichte als Ablenkungsmanöver… Impressum auf  www.wolfgangfenske.de