Gottes-Higgs-Teilchen

Nicht jeder mag seeeehhhhr viel Geld ausgeben, um das Gottes-Higgs-Teilchen zu suchen: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2009_05_08_Cern_Oesterreich.php. Als Christ kommt man da übrigens ins Grübeln: Gottes-Teilchen suchen ist immens teuer (was auch immer für ein mögliches Teilchen der Schöpfung so genannt wird) – Gott selbst zu finden kostet nichts, außer Geduld und gespannte Erwartung. Noch mal ein wenig Spott? In „bild der wissenschaft“ (11,2008) berichtete man stolz, dass Europa mit diesem LHC der CERN die USA vom ersten Platz verdrängt habe. Inzwischen las ich irgendwo, dass die Angst herrscht, die USA könnten das Teilchen vor den Europäern, die noch immer unter dem Crash leiden, finden – und damit sei das Geld vergeblich ausgegeben worden. Impressum auf  www.wolfgangfenske.de