Na so was

Merkel und Sarkozy sollen gegen einen Beitritt der Türkei zur EU sein. Das ist ja kaum zu glauben. Vor allem: Warum sagen die das? Die Vorverhandlungen laufen doch schon. Nur EU-Wahlkampf? Wenn es EU-Wahlkampf sein soll, dann haben sie wohl Infos darüber, dass man damit in der Bevölkerung punkten kann, das heißt: eine Aufnahme der Türkei in der EU wird von großen Teilen der Bevölkerung abgelehnt. Das ganze ist ziemlich vernebelt: Die einen senden ständig Signale aus: Türkei, herzlichst willkommen! Die anderen signalisieren: Türkei, ein bisschen ja. Und wenns dann soweit ist, wie Merkel und Sarkozy andeuten, dann sagen unsere Südosteuropäischen/Vorderasiatischen Partner: Da haben aber die arabischen Staaten was dagegegen – und husch, husch, ins EU-Körbchen. Übrigens: Wie kann Sarkozy gegen die Türkei sein, wenn er doch Nordafrika an die EU koppeln möchte? Nebelkerzen, Nebelkerzen … 
Impressum auf  www.wolfgangfenske.de