Brand Roms

Bei Recherchen darauf gestoßen: Antike Historiker sehen Nero als Brandstifter. Dann kommen ein paar Klugscheißer daher und sagen: Es ist nicht auszuschließen, dass die Christen selber den Brand gelegt haben. Man kann sich so etwas ja halt mal denken und außerdem gibt es Publicity. — Doch was machen diese Burschen damit? Sie machen mal wieder den Täter zum Opfer und das Opfer zum Täter. Wenn es wenigstens ein Zipfelchen an Argument dafür gäbe, dann könnte man ja darüber reden. Aber so ist das nichts anderes, als den Opfern üble Taten in die Schuhe zu schieben. Diese kleinen reinkarnierten Neros möge Nero holen …  )-:  Impressum auf  www.wolfgangfenske.de