Christenverfolgung

In Nigeria wurden während der Ostertage Kirchen niedergebrannt, weil sich Moslems von den Liedern und der Osterfreude gestört fühlten. Freude ist halt nicht für jeden was. Das kennen wir schon von den Taliban – was haben sich die Menschen in Afghanistan gefreut, endlich Musik hören zu dürfen – wobei sie wahrscheinlich die Gesänge vom Minarett nicht als „Musik“ einordnen. Oder auch in Indonesien wurde eine Bibelschule von ehrbaen moslemischen Vandalen verwüstet, unter anderem, weil die Kids zu viel gesungen haben. Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen kennen keine Lieder … – leider stimmt es nicht ganz: Was für Lieder hatten Kommunisten und National-Sozialisten – aber was manche Moslems betrifft, scheint der Text zu passen.  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de