Siege

Was für Siege bejubelt werden – über welche Gegner!: http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/467247/index.do (gefunden über Kewil). Ich denke, dass solche Siege für Lobbys wichtig sind, weil dadurch andere, die weiterkommen wollen, eingeschüchtert werden. Halten sie doch lieber den Mund, als das zu sagen, was sie denken. Pyrrhussiege nennt man so was wohl, weil sie die Unfreiheit vorantreiben. Sagen wir, was wir denken, damit auch diese Gruppen ihre Freiheit behalten dürfen.

Apropos Kewil: Sehr interessanter Artikel inef: http://www.ef-magazin.de/2009/04/15/1112-bischof-mixas-fehler-morde-sind-nicht-immer-gleich-morde

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

2 Antworten auf „Siege“

  1. Auf dem Index der „Politisch Korrekten“ weltweit steht ein literarisches Werk, das sehr empfehlenswert ist:
    „Das Schwarzbuch des Kommunismus“
    mit Beiträgen von Joachim Gauck und Ehrhard Neubert.
    Piper München 4.Auflage 2000
    Dieses literarische Dokument der „Unterdrückung, Verbrechen und Terrors“ des Kommunismus wird mit allen Mitteln, die der „Linken“ weltweit zur Verfügung stehen, bekämpft.
    Das Werk und seine Lektüre als Beitrag zum Verstehen der „Linken“ auch der Gegenwart, möchte nachdrücklich empfehlen das

    Echolot

  2. Dank für den Hinweis auf diesen Beitrag, der selbst denen, die sich in der Geschichte des vorigen Jahrhunderts noch auskennen, Hilfestellung leistet bei der Beurteilung der elenden, faulen Früchte der gegendemokratischen knallroten „Politischen Korrektheit“.
    Den Erfindern dieses inzwischen zum TT gewordenen „Begriffs“ sollte man jeweils auf den Grabstein schreiben „Sein/Ihr Aberglaube hat NN politisch unkorrekt in den Hades geschickt.“

    Gute Lektüre wünscht das

    Echolot

Kommentare sind geschlossen.