Merkel

Was für ein Bauchgepinsele in den Medien, was für Honigsüppchen den Lesern und Hörern in die Augen geträufelt werden – Merkel, Retterin der Nato, Retterin Europas, Claqueure wohin man blickt. Natürlich will man Obama nicht außen vor lassen: Merkel, Retterin – aber Obama hat es ihr auch leicht gemacht. Sowas verstehe ich unter Hofberichterstattung und nicht unter Berichte freier Medien. Übrigens las ich neulich irgendwo, dass der europäische Journalistenverband angesichts des Zeitungssterbens usw. von der EU Unterstützung erbat. Das sagt alles zum Thema Unabhängigkeit. Journalisten, strampelt euch von diesen Unterwürfigkeiten frei!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

2 Antworten auf „Merkel“

  1. Ein einzigartiger Gipfel der Eitelkeiten:
    Wer busselt und umarmt wen mit welchen Gedanken und Gefühlen? SUPER-PRESSE: Das interessiert nach eigener Meinung die tumben Leserinnen und Leser Europas quer Beet….
    Echolot: Armseliges Selbstzeugnis der unbestechlichen Informanten: „Wir bilden Meinung!“

    Es gibt bei diesem „Gipfel“ (Steigerungen möglich?) allein zwei Gewinner. Der eine ist der Regierungschef der Türkei Erdogan. .
    Herr Erdogan: „Es gibt keinen moderaten Islam.“…… „Türkei feiert sich als Gewinner des NATO-Gipfels“ so heutige Pressenotiz

    Der zweite Gewinner ist der italienische Regierungschef
    Berlusconi: Er verzichtet auf das „Schaulaufen“ der Welterneuerer auf der Fußgängerbrücke über den Rhein bei Kehl. Statt Umarmung der Kanzlerin Handygespräch angeblich mit Türken.
    Er fehlt wohl wissend auf dem obligatorischen „Familienfoto“ der selbsternannten „Alles-Besserwisser und -macher weltweit“ und erweist damit prophetischen Weitblick, denn:…..die Geschichte wird über diese internationale Träumerveranstaltung und ihre Teilnehmer richten -und Berlusconi war nicht mit von der Partie.
    Echolot fragt: Welcher Fuchs ist schlauer: der türkische oder der italienische?
    Beide auf jeden Fall sind Realisten -möglicherweise die einzigen auf diesem „Gipfel“, der schon jetzt vom Gewaber des Nebels der Mehrdeutigkeiten verhüllt wird
    meint Echolot

Kommentare sind geschlossen.