Gewalt gegen Frauen

Akte Islam zeigt in vielen der letzten Berichte, was für eine Fülle an grausamsten Gewaltakte gegen Frauen ausgeführt werden: http://www.akte-islam.de/3.html. Und diese Hinweise sind nur die Spitze des Eisberges. Sehen wir nach Pakistan, Afghanistan – ich mag nicht schon wieder alles benennen: Wegsperren, Einzel- und Massenvergewaltigungen, Verunstalten, Morde … Und es geht auch diffiziler: Drohungen, Andeutungen, Statuieren von Exempeln an anderen … Worin kann der Grund dieser Frauenverachtung liegen? Jeder wird da wohl seine eigene Antwort geben, sie werden aber einen gemeinsamen Nenner haben …

Vor wenigen Tagen wies ich wieder auf die Beschneidungen von Mädchen hin – und es sind ja nicht immer nur Männer, die für die Gräuel verantwortlich sind. Ganze Kulturen sind von Unmenschlichkeitsriten und Unmenschlichkeiten durchseucht …

Kybeline weist auf schlimme Ereignisse, die täglich geschehen: http://www.kybeline.com/2009/03/22/korrektive-vergewaltigung-der-lesben-in-sudafrika/#more-3396 Das ist für mich das Traurige, dass diese Länder in Afrika einfach zerfallen oder zerfallen sind, und Menschen äußerst barbarisch handeln (wenn es überhaupt eine Steigerung für „barbarisch“ gibt) – Südafrika scheint sich auch kaum mehr noch wehren zu können; und im Kongo, in Teilen von Kenia scheint mir die Gesellschaft schon gar nicht mehr geheilt werden zu können … Starke Gruppen nehmen sich diejenigen, die sie sich nehmen wollen, vernichten diejenigen, die sie vernichten wollen, mit vielen, vielen Quälereien, Junge, Alte, Frauen, Männer… Ich muss sagen, ich bewundere die Menschen, die sich als Einzelpersonen gegen diese Barbarei stemmen, die als Gruppen versuchen, ein wenig Menschlichkeit durchzusetzen. Teile von Afrika zeigen sich mir sogar im fernen Europa, der eigentlich nur gefilterte Nachrichten mitbekommt, als – ich sage es bewusst – so dämonisch, dass man die Hoffnung verlieren möchte, wenn man nicht auch von diesen mutigen Einzelmenschen und tapferen Gruppen hören würde.

Hinweisen möchte ich noch einmal auf das Lied, auf das ich am 23.2. aufmerksam gemacht habe: http://www.youtube.com/watch?v=OSdP6PqsbJY&feature=related

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de