islam guide

Eine Seite gefunden, die Fragen zum Islam beantwortet. Ein Wunder an Seite. Fangen wir gleich mal mit den Wundern Mohammeds an – viele hat er getan, so die Seite – zwei werden genannt: http://www.islam-guide.com/de/frm-ch1-5.htm.

Das zweite Wunderhafte, das diese Seite mit Tränen in den Augen nennt, ist, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion sei: http://www.islam-guide.com/de/frm-ch1-7.htm. Es wird leider vergessen zu sagen, dass sie in der Welt die schnellst wachsende ist – nicht weil Menschen konvertieren (so die Seite), sondern – wie ich vor ein paar Wochen irgendwo las – weil Männer und Frauen so fleißig sind. Aber lassen wir das, wenn es nicht so einen traurigen Hintergrund hätte: Die massive Verfolgung von Christen, die vom Islam zum Christentum konvertieren – auch in offiziellen Stellungnahmen wird diese Praxis erlaubt/gefordert. Das ist ja nicht nur so, dass die Christen Angst haben zu missionieren (= von ihrem guten Glauben weiterzusagen), sondern dass alte Gemeinden neu Konvertierte aus Angst vor der Schließung ihrer Gemeinden usw. nicht aufnehmen. 

PS: Ich habe diese Stellen nicht lange gesucht. Ich habe nur zwei Seiten – die genannten angeklickt. Was für Blendwerk andere Seiten beinhalten, vermag ich nicht zu sagen. Ist diese Homapage wirklich ein „Wegweiser, um den Islam zu verstehen“? Dann gute Nacht.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „islam guide“

  1. Soll man traurig sein? Soll man lachen bei der Lektüre des „Illustrierten Wegweisers um den Islam zu verstehen“?
    Bei aller Hochachtung für Religionen -diesen Schwachsinn als vorgeblicher „Religion“ kann kein klar denkender Mensch ernst nehmen.
    Denken wir an die Wüstensöhne des Vorderen Orients und ihre Nachtmahre -dann vielleicht kann man solch obskure Wundertaten des selbsternannten Propheten halbwegs begreifen. Wer aber will schon zurück in die Wüsten Arabiens?
    Echolot befürchtet, dass es nicht wenige sind, die westlicher Kultur aus Übersättigung jedweder Art den Rücken kehren und auf Wanderschaft gehen möchten:
    Wie gestern nach Puna so heute nach Mekka.
    Suum cuique!
    Dennoch:
    „Warum in die Ferne schweifen, da das Gute liegt so nah“
    fragt das bekümmerte Echolot

Kommentare sind geschlossen.