Neueste Nachrichten

Das Neueste vom Neuesten habe ich in einer Überschrift gefunden: „Die Linke will Kapitalismus abschaffen.“ Die Nachricht stammt übrigens (historisch unkorrekt gesagt) nicht aus der Zeit um 1850, sondern vom Sonntag (1.3.2009).

Eine weitere neue Nachricht: Ypsilanti zeigt sich uneinsichtig. Nun: Wer vor ein paar Monaten schon nicht kapiert hat, was eigentlich Sache ist, der wird es auch danach schwer haben, zu kapieren: Ich habe Mist gebaut. Warum schwer haben? Weil andere immer Schuld sind.

Noch was: http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/01/gefeuerte-kaisers-kassiererin/bams-besucht-barbara-e.html#8 Nun meine Frage: Damit diskreditiert die Gute doch auch gleich die Gewerkschaft. Und noch eine Frage: Ab wann fängt ein Betrag an, groß zu werden, dass man Menschen entlassen darf? Noch eine Frage: Summieren sich Beträge – oder darf man nur einen berechnen, um Entlassungen zu rechtfertigen? Und noch eine Frage: Hätte das Gericht gesagt: Nicht so schlimm – was dann? Könnte jeder Arbeitnehmer mal so 1,30€ verschwinden lassen? Dann wieder mal so – na ja, alles unter 50€ scheinen manche als kleine Beiträge anzusehen – 50€? Wer sagt denn, dass jemand, der 1,30€ verschwinden lässt, nicht schon häufiger Geld hat verschwinden lassen? Und noch eine Frage: Ich würde mich schämen, wenn ich in die Kasse gegriffen hätte – dann noch an die Öffentlichkeit gehen und Remmi-Demmi machen? Fragen über Fragen. Die letzte Frage – kann sich jeder selbst stellen.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de