Unterschätzt

Religionen werden immer unterschätzt. Das Judentum/Christentum ist ca. 3000 Jahre alt, der Hinduismus/Buddhismus (als Religion) in seiner Verbindung mit dem Animismus noch älter. Viele große Denker und Praktiker haben diese Religionen hervorgebracht, die alles mögliche, was Menschen so denken können, miteinander über die Jahrhunderte hinweg diskutiert und hin und her gewälzt haben. Nun: Dann kommt ein Zeitgenosse, hat einen Gedanken und denkt, er könne damit alle Religionen ad absurdum führen oder lächerlich machen. Wer sich da wohl in der Menschheitsgeschichte wirklich lächerlich macht?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de