Turmbau

Gott zerstörte den Turm, den Menschen in ihrem Hochmut bauten (1. Mose 11).
Seitdem fielen viele Türme: ideologische, herrschaftliche, nationale, wirtschaftliche …
Und wir dachten: Unser Turmbau ist ungefährdet?

Bibelleser wissen mehr, sie kennen auch die Lösung. Doch die interessiert Turmbauer nicht, weil sie damit beschäftigt sind, ihre fallenden Steinchen zu fangen.

Eins der letzten Worte des großen Theologen Karl Barth, das er zu einem Freund sagte, nachdem sie über die dunkle Weltlage gesprochen hatten: „Aber nur ja die Ohren nicht hängen lassen! Nie! Denn – es wird regiert!“ Das heißt: Gott regiert. (Übrigens: ein Zitat aus: E. Busch: Karl Barths Lebenslauf)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de