Zum Sonntag 29

Ich wünsche Segen allen, die versuchen, menschliche Wüsten zum Blühen zu bringen.

Ich wünsche Segen allen, deren Herzen nur Kälte verspüren und denen, denen das Herz warm ist, aber nicht wissen, wem sie die Wärme schenken können.

Ich wünsche Segen allen, dass sie sich nicht entmutigen lassen angesichts der menschlichen Wüsten – und tätig hoffen.

Ich wünsche Segen allen, die diese Wüstenwege bewusst mit Gott – den wir „Vater“ nennen – gehen, damit sich Leben regen kann.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de