Birne

Wieder hat ein teures Lieblingskind der EU vor der Zeit ihren Geist aufgegeben: die Energeiesparlampe. Wie wäre es, wenn man einen Holdienst einrichten würde: Man meldet sich bei der Firma – bekommt das Telefongeld zurückerstattet – sie schickt einen Mitarbeiter und holt die vorzeitig entlichtete Lampe ab, ausgestattet mit Entschuldigungsmoneten. Also, liebe Freunde: Garantie für die Energiesparlampe! Aber bis es soweit ist, muss ich als treuer wilhelminischer Staatsbürger diese Lampe irgendwohin bringen (Benzin verfahren), sie fachgerecht entsorgen lassen, und mir durch Experten sagen lassen, dass ich das Sensibelchen nicht fachgerecht behandelt habe. Ich bitte und flehe: Liebe Leute, wo bekommt man eine Gebrauchsanweisung für diese Lampen? Sagt´s mir, bitte, sagt´s!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Birne“

  1. Jaja, diese Lampen! Sie sind viel dunkler (auch nach erwaermen) und verursachen bei mindestens 3 Leuten, die ich kenne, Kopfschmerzen. Sie sins s..teuer, und wie im Artikel erwaehnt: halten auch nicht lange, egal ob man sie hochsensibel behandelt oder nicht.
    Deswegen mein Rat: Mit ganz vielen normalen Gluehbirnen aufstocken, bis unter’s Dach!
    Ich wuensche viel Licht! 🙂

Kommentare sind geschlossen.