Frauen arbeitet

„Denn Deutschland macht es Frauen leicht, nicht zu arbeiten – vor allem nach der Geburt eines Kindes. Viele können es sich leisten, zu Hause zu bleiben. Mit fatalen Folgen für die Unternehmen.“ – gelesen in http://www.welt.de/wirtschaft/article2968561/Frauen-wird-es-leicht-gemacht-nicht-zu-arbeiten.html

(Vorsicht: mein Sarkasmus:) Was folgern wir daraus: Frauen! Arbeitet mal endlich! Ihr habt ein Kind – und seid zu faul zu arbeiten! Raus aus euren vier Wänden der Bequemlichkeit – die Unternehmen suchen euch. Politiker, macht das Leben der faulen Frauen zu Hause zur Hölle, nehmt ihr ihnen die Gelder, mit denen ihr nur deren Faulheit unterstützt! 

Ist das wirklich eine sarkastische Interpretation von mir? Steht das nicht hinter allen weiteren Worten dieses Artikels? So geht es in dem Artikel weiter und weiter: Wenn eine Frau daheim bleibt, handelt es sich um Frauenkult, oder sie entscheidet sich nur für ihr Kind, weil ihr eingeredet wird, sonst eine Rabenmutter zu sein, Frauen anderer Länder sind viel weiter als unsere Hausmütterchen … Was für ein Schwachsinn wird in diesem Artikel mal wieder verzapft. Statt Frauen ein Leben zu ermöglichen, in dem ihnen die Wahl gelassen wird – in Unternehmen oder sonstwo zu arbeiten oder sich mit ihrer Arbeit auf das/die Kinder zu konzentrieren! Kann es sein, dass die Verfasserin, die Frauen, die zu Hause arbeiten – deren Lebensstil hasst, weil sie es selbst nicht tun kann? Nun, ich weiß: Laienpsychologie. Aber irgend einen Grund muss so ein Blödsinn doch haben. Übrigens: In dem Artikel geht es nicht darum, dass auch Männer – statt Frauen – die Wahl haben dürfen, zu Hause zu bleiben, um für die Kinder da zu sein. Alle faulen Eltern sollen gefälligst arbeiten – die Unternehmen brauchen euch! Oder wars die Arbeiterklasse, der Aufbau des Sozialismus, die jede Kraft brauchen? Nein, das war einmal. Jetzt sinds die Unternehmen – oder der Staat, der endlich mal seine Schuldenpakete abbezahlen muss? Also Frauen: Nicht so faul! Kinder sind nicht so wichtig wie Vater Staat und Mutter Unternehmen.   

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!  

Eine Antwort auf „Frauen arbeitet“

  1. Ich fand das so gut, dass so viele Muetter in Deutschland zu Hause bei ihren Kindern bleiben. Hier in England ist das nicht der Fall und das Ergebnis sieht man tagtaeglich: Kinder und Jugendliche, die ziellos herumstreunen und Unfug anstellen, weil sich zu Hause keiner darum kuemmert wo sie sind und ihnen Interesse zeigt. Es wird geschwaenzt, die Noten sind schlecht, schlechte Bedingungen, Arbeit zu finden, Arbeitslosigkeit….
    Also: Deutsche Muetter: wenn ihr es koennt, bleibt zu Hause!

Kommentare sind geschlossen.