Geistige/Intellektuelle Rezession

Ein guter Hinweis auf die geistige – intellektuelle Rezession: http://www.cicero.de/259.php?ress_id=11&kol_id=10810. Ja, warum ist Geistiges wichtig? Warum Intellektuelles? Weil auch das für eine Gesellschaft langfristig nicht irrelevant ist. Denken wir an die Vergangenheit: Welche Impulse hat die Philosophie zum Beispiel eines Kant gegeben: Wären wir heute da, wo wir sind, ohne sie? Welche frischen Impulse haben Künstler zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegeben – auch ohne sie wären wir heute nicht da, wo wir sind. Eine Gesellschaft stagniert, stirbt ab, wenn der „Geist“ müde wird. Natürlich gibt es auch hier blinden Aktionismus: um jeden Preis auffallen, auf Teufel komm raus provozieren, gut auf Kosten anderer leben ohne geistvolle Innovationen – aber das hat mit „Geist“ nicht zwangsläufig etwas zu tun. Unser Problem ist heute jedoch nicht, dass es diesen „Geist“ nicht gibt. Er wird nur angesichts der Fülle geistlosen Zeugs unscheinbar. Das Goldstückchen im Misthaufen, das Veilchen in der Monokultur, die Minikerze in der riesigen dunklen Halle, das richtige Wort unter tausenden in den Zeitungen und dem Geplapper in Radio und TV – mögen sie gefunden werden!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!