Extrem

Rechtsextreme (Nazis / Nasos: s. Blog vom 8.9.) sind nicht zu unterschätzen. Aber warum werden die Zahlen aufgeplustert? http://www.pi-news.net/2008/12/edathy-fordert-demokratiegipfel-gegen-rechts/#more-34131 Damit man sich nicht mit deren Ideologie beschäftigen muss? Bisher finde ich immer nur hysterische Reaktionen – aber keine Auseinandersetzung mit deren Ideologie. So zum Beispiel, wenn das Kreuz im Fall Mannichl wirklich eines gewesen ist: Was haben Rechtsextreme mit dem Kreuz zu tun? Sie sind Gegner des Christentums. Hat man eigentlich herausgefunden, was das eigentlich für ein Symbol ist: das Kreuz mit dem pfeilartigen Zeichen nach unten? Übrigens: Wenn man in den Medien Zahlen hochschraubt, dann signalisiert man den Dumpfbacken (die nicht unbedingt dumm sein müssen) ja erst recht: Ihr seid auf dem aufsteigenden Weg. Und Unentschiedene werden sich leichter für diese Gruppen entscheiden. Da fragt man sich, wer dumpfbackener ist: die Rechtsextremen oder die aufplusternden Medien und wer sonst noch alles dahintersteht.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!