Esoterik

Esoterik hat viele Elemente vor allem von der katholischen Glaubenspraxis übernommen.

Gott macht sich uns durch unsere Sinne bekannt. Wir hören sein Wort – wir sehen das Wort, Symbole (Kreuz) – wir schmecken (Wein/Saft + Brot) – wir riechen (Weihrauch) – wir spüren (Taufwasser, Salbung, Rosenkranz) usw. Und unser ganzes Wesen wird dadurch berührt, dass wir das Wort wie Maria in unseren Herzen bewegen. All das trägt dazu bei, dass unsere Seele berührt wird – von Gott berührt wird. Die Esoterik nimmt auch alle Sinne in Anspruch – es ist jedoch nicht Gottes geheimnisvoller Geist, durch den der Esoteriker sich berühren lässt, sondern es wird alles „wissenschaftlich“, „rational“ verkleidet: Steine durch ihre Chemie, kosmische Kräfte, mineralhaltige Quellen, Energien, die Menschen weitergeben, Düfte heilender Pflanzen usw. kurz – es handelt sich um Interpretationen, die Wirkungen innerweltlich – auch wenn es sich um kosmische Kräfte handelt – hervorrufen und erklären wollen. Das bedeutet, Esoterik ist ein Kind der Aufklärung, nur gefühlvoll angemalt. Sie greift gefühlvolle Elemente auf, die uns bisher Religionen vermittelt haben, um sie für den Menschen ohne den religiösen Hintergrund fruchtbar zu machen.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!