Freiheit

Der große Traum des Kleinkindes führt in die Freiheit des Kindergartens – der Traum des Kindergartenkindes führt in die Schule – der Traum des Schülers führt in den Beruf – der Traum des Menschen überhaupt in Ehe/Partnerschaft – der Traum des Berufstätigen führt in die Rente – der Traum des Rentners: Gesundheit – der Traum des Gesunden – so möge es immer bleiben? Der große Traum von Freiheit führt in die Illusion der Selbstbestimmung, der Selbsterfüllung. Wie mit der Freude auf das Wochenende, auf den Urlaub – haben wir den Traum erreicht, verheddern wir uns in unseren selbstgebastelten Netzen. Wir könnten fallen. Nie hatte der Mensch in unseren Breiten mehr Gelegenheit, frei zu sein. — Unter den frühen Christen waren viele Menschen, die abhängig waren von anderen (auch Sklaven). In der Gebundenheit frei zu sein, das ist eine Lebenskunst. Nicht nur. Wer Lust hat, kann mal nachschlagen: Brief des Paulus an die Galater 5,1 und 13 – Johannesevangelium 8,32 und 36.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de     

Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!