Glaube an den Staat

Angeblich sollen 62 Prozent der Deutschen wünschen, dass der Staat mehr in die Wirtschaft eingreift. Da sage noch einer, dass die Menschen klüger werden. Sie wünschen das sogar, obwohl immer wieder die Meldungen kommen, dass Banken, die vom Staat kontrolliert werden, nicht besser dastehen als die privaten – im Gegenteil. Nun, wenn der Glaube an die Wirtschaft flöten geht, greift man nach dem Staats-Strohhalm. Freilich: Ich traue keiner Umfrage, denn ich habe den Verdacht, dass sie dazu dienen, erst einmal das zu propagieren, was die Leute glauben sollen. Nach dem Motto: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de