Denken

Manche haben Angst davor, dass einer sagt, was er denkt, denn dann könnten aufeinmal alle sagen, was sie denken. Und nicht mehr er allein oder seine Gruppe sagen vor und denken vor, was alle sagen dürfen und denken müssen. Tja, nun haben wir den Salat: Der mündige Bürger in Deutschland denkt und sagt was er denkt, im Idealfall. Warum sollte er nur sagen dürfen, was einer vorsagt, und denken, was einer vordenkt? Was für ein Dilemma für unsere kleinen Diktatoren, dass der mündige Bürger einfach nicht versteht, dass er nur denken und sagen darf, was Klein-Diktator selbst und seine Gruppe gesagt und gedacht haben wollen. Auf die mündigen Bürger – mit Gebrüll …