Zum Sonntag 13

Ich wünsche Segen allen, die glauben, aber Gott in ihrem Leben nicht wirken sehen – dass sie Geduld haben mögen.

Ich wünsche Segen allen, die krank sind, einsam, von Menschen verlassen und sterbend – und Gott für seine Nähe und Liebe dankbar sind.

Ich wünsche Segen allen, die Gott nicht verstehen, ihn anklagen, vor ihm klagen, vor ihm verzweifelt sind – dass sie in Jesus ihren Bruder erkennen, der wie sie gerufen hat: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

Dr. Wolfgang Fenske – Anschrift s. auf  www.wolfgangfenske.de