Evolution und Wissenschaft 2

Ich staune über die Sicherheit mancher Naturwissenschaftler, die meinen, alles zu verstehen – auch dann, wenn sie wissen, dass sie nichts verstehen und alles nur Theorien sind; ich staune über Wissenschaftler, die nichts verstehen und dennoch mit großer Sicherheit sagen können: Auch wenn ich nicht weiß, wie alles zu verstehen ist, weiß ich doch bestimmt, dass es so nicht war bzw.: so wie ich es denke, muss es (gewesen) sein. Da vermischt sich dann Glaube an sein eigenes Vermögen mit Wissenschaft.

PS: Der freut sich aber! Anglikanische Kirche entschuldigt sich bei Darwin: www.heute.de/ZDFheute/inhalt/15/0,3672,7379759,00.html. Und bei wem entschuldigt sie sich in 200 Jahren? Vielleicht bei Darwins Gegner von damals? Entschuldigung – aber hier handelte es sich doch nur um normale gesellschaftspolitische bzw. wissenschaftliche Auseinandersetzungen! Nun, wenn sie meinen … – aber dann müssten sie vielleicht weitermachen! Herr Smith und Frau Miller wurden aus der Anglikanischen Kirche vertrieben, weil sie sich nach damaligem Recht falsch verhalten haben …; die Anglikanische Kirche müsste sich dafür entschuldigen, dass es sie überhaupt gibt, denn sie ist so manchem Menschen ein Dorn im Auge … vielleicht auch bei der Katholischen Kirche entschuldigen, dass sie sich vom englischen Herrscher vor den Karren spannen ließ … Und ich entschuldige mich hiermit öffentlich für den – was heißt: den! für meinen! – Sarkasmus.