Lied-Passionszeit 2

Zu diesem Lied gibt es Bilder, die das Leben Jesu Revue passieren lassen:

http://www.youtube.com/watch?v=yLAgYF_Wyps&feature=related

Der Text (aus dem Internet): AMY GRANT – „El Shaddai“ (lyrics)
El-Shaddai, El-Shaddai [means „God Almighty, God Almighty“] /El-Elyon na Adonai [means „God in the highest, Oh, Lord“] /Age to age, You’re still the same / By the power of the name. / El-Shaddai, El-Shaddai /Erkamka na Adonai [means „We will love You, Oh, Lord“] / We will praise and lift You high / El-Shaddai / Through Your love /And through the ram, /You saved the son /Of Abraham. / Through the power /Of Your hand, /Turned the sea /Into dry land. /To the outcast / On her knees,
You were the God / Who really sees. /And by Your might, /You set Your children free. / Through the years, / You made it clear, / That the time of Christ /Was near, /Though the people /Couldn’t see
What Messiah ought to be. / Though Your Word / Contained the plan, / They just could not  understand, / Your most awesome work was done /Though the frailty of Your son.“

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

ProChrist

Habt ihr schon was von ProChrist gehört? Nein? Ist auch kein Wunder. Die Medien suchen noch mühsam nach einer Position. Im Artikel http://www.welt.de/politik/article3498571/So-peitschen-deutsche-Prediger-ihr-Publikum-auf.html klingt der Titel wie gehabt negativ. In dem Sinne: Christlichen Fundamentalisten muss man mutig Paroli bieten, weil sie die Welt zerstören … Der Artikel selbst wundert sich darüber, dass anerkannte Kirchenmenschen diese Versammlung nicht negativ sehen und – wie Huber – sich dagegen wenden, dass Menschen Keile zwischen Landeskirchen und Evangelikalen treiben wollen. Mal sehen, wie sie sich einschießen können, weil leider, leider gibt es auf ProChrist für die Medien nichts zum Thema Homosexualität, wo man sich hätte so richtig echauffieren können wie beim Christival. Aber man findet doch was Böses, was, das für die Gesellschaft Pfui ist: http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_ttnews[tt_news]=74034&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=72b8271140.

(Nähere Infos zu ProChrist: http://de.wikipedia.org/wiki/ProChrist )

Übrigens in Chemnitz waren rund 7000 Menschen anwesend (in der Arena 52.000). Kein Grund, das an die große mediale Glocke zu hängen, und die zig-Tausende (1,1 Millionen), die diese Veranstaltung in Gemeinden verfolgten, darüber diskutierten, unwichtig – die Ostermärsche sind da politisch schon interessanter, weil man in der Berichterstattung über sie die eigene Ideologie transportieren kann.  (Zahlen aus http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_ttnews[tt_news]=74064&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=ba9b42320a)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html   

Zorn

Interessant finde ich den Hinweis auf einen Dänischen Psychologen: http://www.kybeline.com/2009/04/02/danischer-psychologe-die-integration-der-moslems-nicht-moglich/#more-3606. Kurz gefasst, was ich bemerkenswert finde:

Wer bei uns zornig wird, macht sich lächerlich.
Wer in islamischer Kultur zornig wird, erhöht sein Ansehen.

Weiter geführt: Ein Zorniger, der weiß, dass er vom anderen als lächerlich angesehen wird – wird zorniger. Also sind Europäer, die den zornigen Moslem als lächerlich ansehen, Schuld an der vermehrten Aggression. 🙂 Kann das das Fazit sein: Auch zorniger zu werden oder sich einschüchtern zu lassen? Wenn Europäer zornig werden, wirds düster … Bleiben wir dabei: Zorn lächerlich zu finden – und den Zorn abzuwehren. Kleiner Tipp: Wirst du zornig, stell dich vor den Spiegel – dann hast du wirklich was zu lachen. „Laienpsychologie!“ – ich weiß.  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

Neue Welt

Obama hielt seine visionäre Rede. Und ich dachte daran: Als der Kalte Krieg beendet wurde riefen alle: Jetzt schaffen wir die neue Welt; als Bush an die Macht kam: Wir errichten die neue Weltordnung. Und was kam? — Als ich mich so skeptisch äußerte, schimpfte meine Frau mit mir: Wenn keine Visionen da sind, ändert sich nie was! Recht hat sie. Mein Vorschlag zum Gelingen: Die USA schenken allen Ländern so viel ihrer neuesten Rüstung wie sie wollen, mit der Vorgabe, Atomwaffen abzubauen. Man einigt sich darauf, freilich darf nicht kontrolliert werden und Sanktionen sind sowieso verpönt.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

Merkel

Was für ein Bauchgepinsele in den Medien, was für Honigsüppchen den Lesern und Hörern in die Augen geträufelt werden – Merkel, Retterin der Nato, Retterin Europas, Claqueure wohin man blickt. Natürlich will man Obama nicht außen vor lassen: Merkel, Retterin – aber Obama hat es ihr auch leicht gemacht. Sowas verstehe ich unter Hofberichterstattung und nicht unter Berichte freier Medien. Übrigens las ich neulich irgendwo, dass der europäische Journalistenverband angesichts des Zeitungssterbens usw. von der EU Unterstützung erbat. Das sagt alles zum Thema Unabhängigkeit. Journalisten, strampelt euch von diesen Unterwürfigkeiten frei!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

Schlaft gut

Wachen sie jetzt endlich nach der explodierten extremlinken kriminellen Energie auf, nachdem ein Hotel brannte, eine Tankstelle geplündert wurde, eine Zollstelle dem Boden gleichgemacht wurden usw.? Wahrscheinlich nicht. War nicht so schlimm, wie die Nachrichten mitteilten: die Gebäude standen leer. Linke dürfen das alles bei Durst. Sie haben ja ein hehres Ziel: Bierdosen.

Wachen sie jetzt endlich auf, nachdem Erdogan das Einvernehmen blockiert hat? Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Freiheit der Kunst – das zu verteidigen, ist die NATO eigentlich da. Und nun lässt sie sich von einem kleinen Gernegroß, der alles andere im Sinn hat als Freiheit und Demokratie, an der Nase rumführen. Wahrscheinlich nicht. Exoten haben Narrenfreiheit. – Erdogan ist ein Fuchs. Jetzt hat er die NATO in der Hand – und jeder, der etwas werden will, darf Mohammed und co. nicht mehr kritisieren, denn dann gibts islamischen Ankara-Druck. (S. auch Blogbeitrag vom 30.3.) Ein Vorgeschmack dafür, was wir in einem Europa erwarten dürfen, in dem die Türkei Mitglied ist. Und da gibts doch einen, der vor sich hinspinnt: Solana ist für EU-Beitritt der Türkei. http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/560681 

Nachtrag um 12:49: Erdogan meint, er würde Jesus als Propheten anerkennen, darum sollten Christen Mohammed auch anerkennen. Nun: Er erkennt Jesus Christus nicht als Sohn Gottes an – warum sollen wir dann Mohammed als Propheten anerkennen? (Wobei: Sicher ist er Prophet – aber wessen?) Denkt er, er kann den Maßstab aufstellen, an dem wir uns mit dem Glauben zu halten hätten? Das passt zu ihm – genauso wie er meint, Demokratie und Meinungsfreiheit definieren zu können – aber: Zu kurz gedacht.  (http://www.pi-news.net/2009/04/erdogan-es-gibt-keinen-moderaten-islam-2/#more-53186)

Wachen sie jetzt endlich auf? Kliniken fordern Millionen Euros von Scheichs, die einfach nicht zahlen wollen. Was machen die Kliniken so einen Aufstand – wegen der Millionen. Man hat als Scheich mehr zu tun: Opel kaufen, Daimler kaufen … – und als Saudischer Scheich noch den Islam in Europa zu finanzieren (Bosnien usw.) – alles andere sind doch Peanuts. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html