Lachen

Wort zum Tag von meinem Sohn: Wer auch über müde Witze lacht, hat im Leben mehr zu lachen.

heute

Im Heute Journal (ZDF) war am 16.11. davon die Rede, dass Israel Gaza bombardiert habe. Dann wurde gesagt, dass aus dem Gazastreifen Raketen geschossen wurden. Man musste schließen, dass Israel schoss – Gaza reagierte. Dass aber aus dem Gaza in den ganzen letzten Tagen Raketen auf Israel geschossen worden sind und Israel daraufhin reagiert hat, das wurde dem erstaunten Zuschauer verschwiegen. Ein Versehen? Bewusste Falschinformation?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de 

Satire

Frage an meine zahlreichen Leserinnen und Leser: Muss ich Satirisches, etwas, das mit Augenzwinkern geschrieben wurde, als solches kennzeichnen oder merken Sie es? Ich gehe von Leserinnen und Lesern aus, die so klug und empfindsam sind, Augenzwinkern zu verstehen. Da der Kreis der Blogleser aber lange den Bereich derer überschritten hat, die mich persönlich kennen, fühle ich mich in dieser Hinsicht – ob Satirisches auch als solches erkannt wird – etwas unsicher. Sie haben ja meine Mailadresse oder die Möglichkeit zu kommentieren, um Luft abzulassen oder nachzufragen. Übrigens habe ich von einem „Heiland“ eine Mail bekommen. Ich habe Mailmäßig nicht reagiert: War das Satire? Was für abstruses Irgendwas. Jede Mail die ich verstehe, wird jedoch beantwortet. Wobei ich vermute, dass dieser „Heiland“ kein Leser des Blogs ist, sondern eher einer, der Beschäftigte an der Theologischen Fakultät mit solchen Mails  zumailt.

Wieder da

Ich bin wieder im Land und kann regelmäßig Blogtexte schreiben. Nur: Was gab es in den letzten Tagen Politisches? Ich weiß nicht viel, muss mich erst mal wieder einarbeiten. Ich habe zwar an jedem Abend Nachrichten geschaut – und muss gestehen – bin dabei regelmäßig eingeschlafen. Das liegt nicht an den aufregenden Zeiten. Manchmal ist man einfach zu müde – und alle Aufregungen dringen nicht so sehr in einen hinein.

Was uns täglich begleitet hat: Der wunderschön geschmückte Herbstwald am Edersee, manchmal atemberaubend schön. Nun: Bald wird auch mich der Alltag wiederhaben.

Hinweis

Möglicherweise komme ich erst wieder Mitte nächster Woche dazu, Beiträge zu schreiben. Meinen zahlreichen Leserinnen und Lesern wünsche ich Geduld und bis dahin Muße, auch auf meinen anderen Seiten zu stöbern: www.wolfgangfenske.de und www.literarisches.wolfgangfenske.de. Zwei Beiträge habe ich heute aber noch eingestellt …

PS: ich kanns Politische nicht lassen: Und wieder eine Ziege zur Gärtnerin gemacht: http://www.tagesspiegel.de/berlin/art17599,2625436. Man lasse es sich im Mund zergehen: für Gleichbehandlung!

 .

Opfern

Zwischen  i h m  opfern und  i h n  opfern ist nur ein kleiner Schritt (Apg 14). Beispiele dafür dürften auch heute wieder in den Zeitungen zu finden sein – vor allem im Wirtschaftsteil.

Begrüßung

In diesem Blog werden Sie Gedanken zu aktuellen Fragestellungen finden – zu „Menschlichem – sehr Menschliches“. Dazu gehören Politik, Religionen-Atheismus, Ethik, andere Blogs.

Wenn Sie reagieren wollen, bitte ich, über meine Mail-Adresse (wolfgangfenske[Klammeraffe]aol.com) zu gehen – oder noch besser: gleich in diesem Blog. 

Viele Anregungen wünsche ich Ihnen!

Ihr Wolfgang Fenske