Archive for the ‘Missst’ Category

Lehrerin nahm Abschiedsgeschenk an

Samstag, Januar 10th, 2015

Eine Lehrerin nahm das Abschiedsgeschenk einer Klasse an – und muss nun 4000€ Strafe zahlen, weil Lehrer keine Geschenke annehmen dürfen. http://www.spiegel.de/schulspiegel/berlin-lehrerin-unter-korruptionsverdacht-wegen-schuelergeschenk-a-1011666.html Ein Vater hatte geklagt. Ich möchte ja nichts zum Vater sagen… – aber der Fall hat aus gutem Grund Aufsehen erregt, weil er die zwischenmenschliche Beziehung massiv stört. Keiner in der Abschiedsklasse kann daraus mehr einen Vorteil bekommen – aber, so wird argumentiert: Ein Geschwister der abgehenden Schüler vielleicht. Vor so viel abwegiger Argumentationskunst muss man wahrlich den Hut ziehen. Was bedeutet das, wenn eine Klasse einem Lehrer eine Freude machen will, sich Gedanken macht, Geld ausgibt, handelt – dann voller Spannung überreicht und der Lehrer sagt: Das nehm ich nicht! Zudem: Geschenke dürfen nicht mehr als 10€ Wert sein. Pro Kind war es ja auch nicht mehr als 10€ Wert, wenn ich das recht sehe. Vielleicht sollten Schulen und Lehrer vor den Abschiedsgeschenken den Klassen klar machen: Wir nehmen nichts, braucht euch keine Mühe und Gedanken machen. Wir erfahren im Artikel auch, dass Geschenke an Abgeordnete den Wert von 400€ haben dürfen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Linksextremisten

Samstag, Januar 10th, 2015

Zum Angriff auf eine Polizeiwache in Leipzig: Der 16. Angriff! http://www.welt.de/politik/deutschland/article136179037/Bulle-dein-Duldungsstatus-ist-aufgehoben.html Und: Welche Reaktionen gibt es? Wer stellt sich hinter die Polizisten? Politik? Medien? Werden die Straftäter konsequent verfolgt? Leipziger sprechen der Polizei Mut zu und der Oberbürgermeister will sich nicht unterkriegen lassen. Recht hat er. Doch lassen die anderen Städte Leipzig allein?

Das linksextremistische Problem sei aufgebauscht worden: http://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html – so Schwesig. Sie kehrt es unter den Teppich. Vielleicht vermuten manche und verharmlosen das aus diesem Grund: Die üben ja nur…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Saudi Arabien: Raif Badawi

Freitag, Januar 9th, 2015

Die Auspeitschung eines Freiheitsaktivisten Raif Badawi, der sich über muslimische Figuren lustig gemacht haben soll, beginnt heute: 50 Auspeitschungsschläge in der Woche nach dem Freitagsgebet und das 20 Wochen lang. Mit solchen Sadisten sind wir verbündet: http://www.ibtimes.co.uk/saudi-arabia-activist-raif-badawis-1000-lashes-public-flogging-commence-after-friday-prayers-1482540

Es ist interessant, dass dieser Staatsterrorismus mit dem Terrorismus der Islamisten in Paris zeitlich fast zusammenfällt: Hier wie dort geht es um den Kampf gegen freie Meinungsäußerung mit Blick auf den Islam. Und wer sagt: Ich bin Raif Badawi?

Hat sich eigentlich Saudi Arabien auch in das Trauerbuch eingetragen und spricht von einer Verabscheuungswürdigen Tat? Ich recherchiere und kann es nicht glauben, was ich gefunden habe: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.reaktionen-auf-charlie-hebdo-anschlag-muslime-verurteilen-die-niedertraechtige-tat.0d76d371-efa4-44aa-bcce-31623bc36960.html Es gehören auch Katar, Saudi Arabien und der Iran zu denen, die diese Tat in Paris verurteilen: Eine terroristische Tat, die von der wahren islamischen Religion abgelehnt wird! – so heißt es. http://www.theguardian.com/world/2015/jan/07/charlie-hebdo-killings-arab-states-jihadi-extremist-sympathisers-isis

Man möchte platzen, angesichts dieser Heuchler!

*

Islamisten – Boko Haram – haben laut ZDF-Nachrichten in Nigeria 2000 Menschen ermordet – laut Tagesschau waren es 100. Focus spricht von 2000 Tote werden befürchtet: http://www.focus.de/politik/ausland/terror-in-nigeria-boko-haram-massaker-im-nordosten-nigerias-2-000-tote_id_4391150.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Ebola

Dienstag, Januar 6th, 2015

Man hörte nichts mehr von Ebola – und erfährt hier, dass es noch nicht im Griff ist: http://www.welt.de/politik/ausland/article135984441/EU-beruft-Konferenz-zur-Bekaempfung-von-Ebola-ein.html

Die Presse hat wesentlicheres zu diskutieren: Pegida.

Alle sind gegen Rassismus: Aber gegen Ebola in Afrika wird nicht genug getan. Und ich denke, das hat was mit Rassismus zu tun: Man muss den Afrikanern helfen! Was wäre, wenn Ebola bei uns oder in den USA ausgebrochen wäre! Tag und Nacht würden wir von Nachrichten bombardiert werden. Aber Afrika? Und genauso: Die von Boko Haram entführten Mädchen und dann noch weitere Mädchen und Frauen. Was interessiert das unsere mitteleuropäische heile Welt? Was wäre, wenn es bei uns passieren würde? Tag und Nacht würden wir von Nachrichten bombardiert werden. Zu Recht.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

UN-Truppen zeugen Kinder

Samstag, Januar 3rd, 2015

Was auf Haiti geschieht – geschieht das auch woanders? Soldaten der UN-Truppen zeugen mit Bewohnerinnen des Landes Kinder – und gehen wieder – die Frauen bleiben mit den Kindern zurück.  Die Frauen, meist aus den armen Schichten, haben das Recht, in dem Land, aus dem der betreffende Soldat kommt, gegen diesen zu klagen. Dieses Recht ist freilich sinnlos, weil die Mütter weder Geld noch intellektuell die Möglichkeit haben, Klagen einzureichen (und wenn sie es tun würden, würden sie wahrscheinlich auch wieder von irgendwelchen Winkeladvokaten ausgebeutet werden). Gibt es in der UN das bestreben, dieses Problem zu lösen? Das wäre für das Ansehen der UN nicht unwichtig. Will jemand Frieden bringen, darf er die Bevölkerung nicht traktieren.

Was mich wundert: Solche Selbstverständlichkeiten müssen sich wohl erst noch herumsprechen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Flüchtlinge+Pegida

Samstag, Januar 3rd, 2015

Neulich hatte ich im Blog Arbeitsmaterial zum Thema Flüchtlinge eingestellt. Bei näherem Hinsehen muss man jedoch beachten, dass nur ein Teil davon brauchbar ist, weil das Material veraltet ist. Es stellt sich die Frage, ob es nicht möglich ist, das Material immer wieder einmal auf den neuesten Stand zu bringen?

Hier möchte ich auf eine neuere Aktion hinweisen: http://www.wherearewegoing.net/

Indirekt hat auch das Thema mit der Flüchtlingsfrage zu tun: http://www.carikauf.de/produkte/kampagnen/

*

Wieder ein Flüchtlingsschiff: http://www.welt.de/politik/ausland/article135961394/Keine-Skrupel-solange-der-Gewinn-stimmt.html Neue Art, schrottreife Schiffe noch mit Gewinn zu veräußern. Dazu s.: http://blog.wolfgangfenske.de/2014/12/31/islamistenfluechtlingeerdogans-truppenpegida/ Es werden sicher keine Frachter eingesetzt, weil die kleinen Schiffe zu gefährlich sind. Wo kommen diese Schiffe her? Soweit ich mitbekommen habe, aus dem türkisch-syrischen Raum. http://www.spiegel.de/politik/ausland/blue-sky-m-und-ezaleen-wie-die-menschenschmuggler-geld-verdienen-a-1011064.html Und das bedeutet: Wer verdient an ihnen? Islamisten? Und je mehr Flüchtlinge auf einmal weggeschifft werden können, desto mehr Einnahmen. Ich mag ja nicht glauben, dass die Flüchtlinge die Rache Erdogans sind. 6000€ kostet die Flucht mit Menschenschmugglern für einen Flüchtling. Es sind also die Ärmsten nicht, die sich absetzen können.

*

Das Auto hat aber auch noch nicht ausgedient: http://www.welt.de/regionales/bayern/article135961767/Schleuser-lassen-Fluechtlinge-an-Autobahn-zurueck.html

*

Die SPD weist die Aussagen der CSU zurück – Altmeier betont dagegen: Es werden offene Türen eingerannt. Im Radio sagte ein Journalist, das, was die CSU fordere, stünde im Koalitionsvertrag: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/unions-umgang-mit-pegida-merkels-machtwort-umarmung-der-csu-a-1011026.html Und was sagt nun der dumme kleine Normalbürger? SPD? Altmeier? CSU? Journalist?

*

Pegida kann für Deutschland nur ein Imageschaden sein, wenn sie von Politikern und Medien hochgebauscht wird: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitgeber-kramer-warnt-vor-schaeden-durch-pegida-a-1011009.html Denn durch diese hysterischen Reaktionen wird Pegida international ja erst wahr genommen. Und die Kanzlerin hat durch ihre Betonung von Pegida dazu noch beigetragen. Gut gemeint ist noch immer nicht gut gemacht. Politische Unklugheit rächt sich meistens.

*

Bei uns werden in manchen Gaststätten Nazis nicht bedient – wie es vor ein paar Monaten hieß. Hier bedient man keine Putin-Fans: http://www.spiegel.de/politik/ausland/restaurant-polen-putin-anhaenger-im-ukraine-konflikt-nicht-willkommen-a-1011043.html Und wo sitzen die Nazis? Russland meint: In der Ukraine. Werden Ukrainer noch in den russischen Gaststätten bedient? http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-russland-vergleicht-politiker-kiews-mit-nazis-a-1011029.html Europa ist verrückt geworden.

*

Hat das ZDF noch alle? Was ist Kennzeichen für Rechtsextreme? Die Deutschlandfahne (gefunden überpi):

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Jäger muss anderes tun+Pegida

Samstag, Januar 3rd, 2015

NRW-Jäger hat anderes zu tun als 40% mehr Einbrüche in Köln zu erklären. Er muss Menschen beobachten, die er zu Nazis in Nadelstreifen erklärt hat. Ist doch wichtiger als diese Einbrüche! http://www.express.de/koeln/40-prozent-steigerung–ralf-jaeger-soll-einbruch-boom-erklaeren,2856,29452366.html 

*

Der Rechtsstaat zieht sich immer mehr zurück und lässt die Gegner der Menschlichkeit gewähren: http://www.welt.de/debatte/kolumnen/unterwegs/article135925588/Im-Berliner-Untergrund-zaehlt-der-Haftbefehl-nicht.html Was wird die Folge sein? Wenn der Staat sich weiterhin immer stärker zurückzieht, die eigenen Gesetze nicht beachtet? Kaum auszumalen. Es wird alles insgesamt brutaler und schaukelt sich auf.

*

Die Saudis loben Merkel, weil sie Pegida kritisiert hat. Ist das nicht klasse! http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/01/islamische-monarchie-saudi-arabien-lobt-merkel-fuer-anti-pegida-rede/ Dieses Lob von einem Land, dessen Unmenschlichkeit aus allen Sandkörnchen schaut, hätte man Frau Merkel nicht gewünscht.

Ich sagte neulich: Falsches Zeugnis reden gehört sich nicht – weder für Bischöfe noch für die Kanzlerin, darum möchte ich auf diese Aussagen hinweisen: http://donnerunddoria.welt.de/2015/01/02/die-positionen-von-pegida-und-ihre-daemonisierung/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Pegida + Jesus-Flüchtling + Flüchtlinge

Freitag, Januar 2nd, 2015

Pegida regt echt die Gemüter an, sodass sie alles mögliche tun, um Menschen davon abzuhalten, sich Pegida zuzuwenden. Bis dahin, dass es satirische Spiele gibt, die gegen Pegida agitieren. So eine Auseinandersetzung finde ich gut – eben, wenn es bei Worten bleibt. Allerdings scheint mir angesichts der Beschreibungen des Spiels deutlich zu sein, dass diese Spiele nicht ohne Unterstellungen und Falschinformationen auskommen. Von daher zeigt diese Auseinandersetzung auch, dass die Gegner von Pegida die Anhänger für dumm verkaufen wollen. Aber, wie wir schon häufiger die Mentalität dieser guten Menschen eingeordnet hatten: Man darf die Leute für dumm verkaufen, lügen und betrügen – es dient ja alles einem guten Zweck. Das lässt allerdings tief blicken, was die Intelligenz der Adressaten betrifft. Wer sich für dumm verkaufen lässt, scheint als nicht besonders helle angesehen zu werden. Entsprechend scheinen mir auch die Aussagen, das seien alles Nazis, Rassisten, Mischpoke usw. usw. eher dazu zu dienen, die eigenen Fans zu begeistern und auch davon abzuhalten, näher hinzuschauen, damit sie sich ja nicht ihre eigenen Gedanken machen. Das ist nämlich für eine Demokratie sowas von gefährlich – sich eigene Gedanken zu machen.

Leute, setzt als mündige Bürger euren Verstand ein – würde wohl auch heute noch der alte Kant raten. Sicher ist der auch schon von irgendwelchen klugen Leuten als Anti-Pegida-Held reanimiert worden.

Apropos Merkel und Pegida – eine Stimme aus der Schweiz: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/21794-Silvesteransprache-Merkel-gegen-das-Volk.html Das würde ich freilich nicht so sehen. Merkel liebt ihr Volk, wenn es so ist, wie sie es will und nur auf Demonstrationen geht, die sie unterstützt.

Auf dieser Seite finden wir, dass Merkel nur der Klon von Obama, Cameron und Hollande sei: http://www.jihadwatch.org/2015/01/merkel-boner-german-chancellor-tells-germans-not-to-attend-anti-islamization-rallies – natürlich ist der geistige Klon gemeint. Dass Merkel (wie übrigens auch Gauck) schon realistischer gesprochen haben, das zeigt diese Info: http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-11559451 Nun denn: Sagen wir es mal so: Wenn man denkt, dass politisches Handeln so eine Wortwahl verlangt, dann sprach man gestern so. Wenn man dann denkt, dass sie jetzt eine andere verlangt, dann spricht man halt heute anders. Das nennt man dann: Ehrlichkeit, Transparenz, Kontinuität, Verlässlichkeit. Von hier aus gesehen können wir gespannt sein, was Merkel morgen so sagt. Ist doch schön, dass wir eine Kanzlerin haben, die gedanklich flexibel ist.

Angeblich sollen Bischöfe der Pegida “Gottlosigkeit” vorgeworfen haben: http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article135769622/Bischoefe-werfen-Pegida-Gottlosigkeit-vor.html Ein schwerer Vorwurf – vielleicht sollten sich auch Bischöfe an das 8. Gebot erinnern: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden… Es ist nicht leicht, politisch pc zu sein und gleichzeitig Theologe, ich weiß es auch. Aber was ist wichtiger?

Apropos Merkel und Russland: Sie hat nicht mit Udo Lindenberg gerechnet: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/saenger-kritisiert-nato-udo-lindenberg-nimmt-putin-in-schutz/11171092.html Es gibt also immer noch Leute, die es wagen, ihre andere Sicht öffentlich kundzutun

*

War Jesus Flüchtling? Ich frage mich, wer geht in den Weihnachtsgottesdienst, wenn er schon vorher weiß, dass er zu hören bekommt: Jesus war Flüchtling – also nehmt die Menschen auf.

Laut Matthäusevangelium mussten die Eltern mit dem kleinen Jesus-Säugling nach Ägypten fliehen. Sie flohen – es handelte sich um eine politische Verfolgung. Ob es im damaligen Ägypten schon finanzielle Hilfestellungen für Flüchtlinge gab? Eher nicht. Man konnte froh sein, dem Tyrannen entronnen zu sein – und musste dann sehen, wie man durch ehrlicher Hände Arbeit sein Leben sichert – was dann Paulus den Christen vorschlägt (1Thess 4,11): “Setzt euer Leben darein, dass ihr ein stilles Leben führt und dass eure schafft und mit eigenen Händen arbeitet, wie wir euch geboten haben, damit ihr ehrbar lebt vor denen, die nicht Christen sind und auf niemanden angewiesen seid.” Freilich muss die Politik den Menschen auch diese Chance geben, Rahmenbedingungen dafür schaffen.

Noch einmal zu Jesus: Die lukanische Version vom Stall / Höhle in Bethlehem hat mit Flucht nichts zu tun. Sondern: Auch Menschen, die durch ehrlicher Hände Werk ihr Leben leben, können in Lagen kommen, die sehr schwer sind. Hier: Die politische Forderung, das Volk zu zählen.

*

Ich hoffe, die Politik unternimmt mehr – wie die CSU jetzt ja fordert – für die Bildung und die Ausbildung von Flüchtlingskindern. Schulen können die Flüchtlinge nicht so bilden und ausbilden, wie man es sich wünscht, weil sie angesichts der traumatischen Erlebnisse nicht unbedingt leicht zu beschulen sind. Hier muss mehr getan werden.

In Passau werden 400 unbegleitete Jugendliche betreut = 10 Millionen € für Unterbringung und Betreuung, Deutschkurse kommen noch hinzu (Spiegel 52 Seite 46). Es wird viel getan – aber das langt hinten und vorne nicht.

Die Politik sollte den Bürgern reinen Wein einschenken und die Schwierigkeiten zugeben – und gleichzeitig die Bürger motivieren, mitzuhelfen. Wer hinters Licht geführt wird – der lässt sich schlecht motivieren. Wer beschimpft wird – macht auch nicht mit.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Islamisten+Flüchtlinge+Erdogans Truppen+Pegida

Mittwoch, Dezember 31st, 2014

Gibt es in Libyen echt Regierungstruppen? http://www.focus.de/politik/ausland/machtkampf-in-libyen-eskaliert-groesstes-oellager-libyens-steht-in-flammen-kaempfe-dauern-an_id_4371749.html

*

80% der Bootsflüchtlinge kommen aus Libyen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-bamf-chef-schmidt-fuer-aufnahmezentren-in-nordafrika-a-1010727.html

Wie kommen sie nach Libyen? Diese Frage muss beantwortet werden, denn wenn man in Libyen Auffanglager einrichten will, um den Menschenschmugglern zuvor zu kommen, dann heißt das, sie kommen ohne Menschenschmuggler nach Libyen und das halte ich für nicht besonders denkbar. Durch die Wüste? Gibt es schon in Nigeria Menschemugglerdrehkreuze? Das ist mir einleuchtender als die andere Version.

Viele kommen angeblich aus Syrien, Afghanistan, Irak. Wie kommen sie nach Libyen?

Da gibt es noch so manches zu klären, um den Menschenschmugglern wirklich das Handwerk legen zu können.

Gibt es eine neue Qualität von Flüchtlingsüberfahrten? Bewaffnete entern Frachter, um die Flüchtlinge in Massen nach Europa zu bringen? http://www.spiegel.de/panorama/notruf-vor-korfu-passagierschiff-meldet-bewaffnete-an-bord-a-1010754.html Das wäre schon der zweite Flüchtlingsfrachter mit über 600 Menschen an Bord.

Und wenn sich das mit der Fähre bewahrheiten sollte, dass auch darauf Flüchtlinge waren: Welche Rolle spielt der Ausgangshafen – wenn ich recht sehe: Griechenland? Korruption?

Das alles bringt die wohlmeinendste Willkommenspolitik an den Rand der Verzweiflung.

*

Deutsche haben sich an dem Krieg gegen die Taliban beteiligt: http://www.spiegel.de/politik/ausland/taliban-jagd-in-afghanistan-deutschland-lieferte-daten-a-1010743.html Echt? Bei manchen Artikeln wird man sarkastisch. Es wäre schlimm, wenn sich Deutschland nicht daran beteiligt und die Däumchen gedreht hätte, während diese Extremisten die Bevölkerung drangsaliert. Das wäre unterlassene Hilfeleistung gewesen – wie eine Flucht der Nato aus Afghanistan aus meiner Sicht unterlassene Hilfeleistung ist.

Kurden entdecken Massengräber mit Jesiden, von der ISIS ermordet. http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-kurden-entdecken-neun-massengraeber-mit-jesiden-a-1010791.html Ich warte schon darauf, dass es bald Artikel dergestalt gibt: Bei den Bombardements der ISIS-Terroristen sind ISIS-Kämpfer ums Leben gekommen. Was wohl auch keiner vorher gedacht haben dürfte.

Wie steht es eigentlich um Kobani – man hört seit Ende November nichts mehr darüber.

*

Zwei Muslime wurden festgenommen: Vorwurf: Terroranschlag gegen Supermarkt: http://www.jihadwatch.org/2014/12/russia-two-muslims-imprisoned-for-jihad-mass-murder-plot-against-moscow-supermarket

*

Das Töten von einjährigen Kindern ist Teil des Widerstandes gegen Israel: http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/189262#.VKMOi9KG-So

*

Das ist eine klasse Diskussion, die Memet Kilic angeregt hat, und sie vermag die Augen zu öffnen: einmal über die neutralen deutsch-türkischen Nachrichten ;-)  (AKP ist der CDU ähnlich), dann über die türkische Community in unserem Land, die äußerst uneinheitlich ist und heftigst diskutiert, dann dazwischen die Stimmen von Deutschen. “Wer Islamisten nicht bekämpft, kann Pegida nicht bekämpfen” und Islamisten sind “Erdogan und seine Truppen.” (Truppen wahrscheinlich seine Statthalter in Deutschland) http://deutsch-tuerkische-zeitung.de/gruenen-politiker-bezeichnet-tuerkische-migranten-als-islamisten-und-erdogans-truppen/

*

Apropos Pegida: Es gibt immer noch Nachzügler, die nicht gemerkt haben, dass man mit dem Totschlag-Argument Rassismus oder Nazi nicht mehr alle Bürger zum Verstummen bringt. Nicht, weil sie Rasisten oder Nazis sind, sondern weil sie erkannt haben, dass man sie mit dieser Keule nur antidemokratisch mundtot machen möchte: http://www.welt.de/politik/deutschland/article135863474/Integrationsbeauftragte-wirft-Pegida-Rassismus-vor.html Wenn alles mögliche als rassistisch oder jeder mögliche Gegner als Nazi beschimpft wird, verwässert man diese Begriffe, verharmlost sie und ist mit für die Verharmlosung dieser unmenschlichen Weltbilder verantwortlich.

*

Ich bin mal gespannt, wie es mit Pegida weitergeht. Ich denke, sie würden irgendwann aufhören, wenn die Özoguz-Leute nicht ständig Öl ins Feuer gießen würden. Zudem befürchte ich, dass man prügelnde Linkschaoten als Hilfstruppen erwarten wird, damit gemütliche Bürger Angst bekommen, hinzugehen – und diejenigen, die hingehen, sich als solche von allen Medien beschimpfen lassen müssen, gewalttätig zu sein – wir kennen das alles ja schon. Das gemütliche Dresden hat diese Linkschaoten überrascht – in Köln wären sie sofort auf der Straße gewesen um alle Demos undemokratisch im Keim zu ersticken. Oder die Pegida-Leute halten durch, sodass irgendwann auch die Linkschaoten müde werden, ständig aus ganz Deutschland nach Dresden zu reisen – das mindert auf Dauer auch das Budget, wenn es keine Finanziers dieser Chaoten-Reisen gibt.

Ich bin als Beobachter gespannt, wie die Pegida-Verantwortlichen dieses Thema phantasievoll weiterführen werden, um undemokratische Linkschaoten ins Leere laufen zu lassen. Das wäre eine Lehre in Sachen Demokratie für die totalitär angehauchte Bevölkerung in unserem Land.

Ich unterstütze Pegida nicht – aber was ich nicht mag, sind die undemokratischen Anwandlungen, die von vielen Politikern und dem entsprechenden Fußvolk ausgehen. Diese Leute machen nämlich genau das, was Pegida der Gesellschaft vorwirft. Damit führen sie diese Leute wie Nasenbären an der Kette öffentlich herum – und sie merken es nicht einmal:

Ich bin empört, dass ihr behauptet, dass man in unserem Land nicht alles sagen darf – also verbiete ich dir den Mund!

Ich wüsste übrigens gerne, was sich alles im Hintergrund abspielt, was die Veranstalter alles aushalten müssen, welche Intrigen gesponnen werden… – vielleicht gibt es ja darüber einmal ein Buch?

*

Hoffentlich hat die Kanzlerin das nicht so gesagt, wie es hier wiedergegeben wird: Sie fordert die Pegida-Anhänger “zur Umkehr” auf! Zur Umkehr! Das ist ein religiöser Begriff: Kehrt um, wendet euch wieder Gott zu! Wer ist in diesem Fall Gott? Kanzlerin, Mainstream? “Folgen Sie denen nicht” – Folgen – Nachfolge: Jesus Christus nachfolgen – und hier: der Kanzlerin nachfolgen? Hat Hintze ihr die Rede geschrieben? Das wird wohl von den Demonstranten als Adelung durch die Kanzlerin angesehen werden. Wie kann man politisch nur so blind sein? Wie gesagt: ich hoffe, die Zeitung hat alles falsch wiedergegeben. http://www.welt.de/politik/deutschland/article135886217/Merkel-warnt-vor-Pegida-Folgen-Sie-denen-nicht.html Nur am Rande: Gegen Flüchtlinge, die am Leben bedroht werden – haben soweit ich weiß die Pegida-Leute auch nichts. Mit Unterstellungen darf eine Kanzlerin auch nicht arbeiten.

Leider gibt es zum Thema Russland und Ukraine auch keine Selbsterkenntnis und neue Ansätze, wenn man dem Artikel folgt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Was Erwachsene Kindern antun: Sexualität

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Immer mehr Promis werden vom Thron gestürzt, weil sie ihre Sexualität nicht im Griff hatten. Wie in dem Artikel steht: Es war die Zeit, in der Tabus gebrochen werden sollten, weil die Traditionen böse waren: Sie haben Krieg gefördert – indem sie Kinder vor sexualisierten Eltern schützen wollten: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/missbraucht-geschlagen-prostituiert-tochter-von-karlheinz-boehm-ueber-vater-er-war-nackt-und-wollte-mich-kuessen_id_4370940.html

Inzwischen wissen wir viel mehr – über die Abgründe, über die Vergewaltigungen von Kindern, diese ganzen Ideologien waren nichts anderes als der Versuch, Kinder und Frauen gefügig zu machen. Es war nicht nur körperliche Vergewaltigung, sondern es war der Versuch, Vergewaltigungen ideologisch zu begründen – also als gut und richtig für den Weltfrieden und eine goldene Zukunft darzustellen.

Ein Schelm, wer an die Bestrebungen Baden-Württembergs und Niedersachsens, und Thüringens usw. usw. denkt, mit dem Versuch, Kindern die Genderideologie aufzudrücken. Es dient wie immer nur wieder manchen Erwachsenen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de