Archive for the ‘Kunst’ Category

Ideen

Donnerstag, Mai 18th, 2017

Auf was für Ideen sie kommen! Ich verrate nichts: http://www.designboom.com/design/teamlab-dmm-digital-office-tokyo-05-16-2017/

Biennale + ESC

Sonntag, Mai 14th, 2017

Zwei Goldene Löwen: für Pavillon und Kunst: http://www.tagesschau.de/kultur/biennale-venedig-107.html – für Deutschland bzw. für deutsche Künstler. Da spielt also Nationalität doch wieder eine Rolle. Da verstehe noch einer die hippen Modernisten, denen alles Nationale im Internationalen verdünnisiert wird.

*

Ein paar Eindrücke: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kunstbiennale-in-venedig-diese-pavillons-sind-die-highlights-a-1147512.html und: http://www.art-magazin.de/kunst/19877-rtkl-venedig-biennale-2017-erster-rundgang-kunstkosmos-venedig und dieser Beitrag ist – mit Blick auf das, was ich oben sagte, besonders lesenswert: https://www.welt.de/kultur/kunst/article164534851/Ein-Doppelsieg-fuer-deutsche-Tugenden-na-und.html : typisch deutsch – doch nicht deutsch.

*

Interessant, welche Lieder beim ESC gesiegt haben – interessant mit Blick auf die Stimmungslage: http://www.eurovision.de/news/Salvador-Sobral-aus-Portugal-gewinnt-den-ESC-2017,gewinner396.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Diversität im Rahmen + Xavier Naidoo – Beck fordert von Künstlern

Sonntag, Mai 7th, 2017

Nur wenn der Rahmen stimmt, kann Diversität funktionieren – dazu siehe: http://cicero.de/berliner-republik/debatte-um-leitkultur-offenheit-bedeutet-nicht-beliebigkeit

Die Menschen kommen vielfach zu uns, weil wir eine Kultur haben, die sie ersehnen: es geht weitgehend gerecht zu, weitgehend wird die Würde der Menschen geachtet – und wenn sie nicht geachtet wird, kann dagegen geklagt werden, … und im Rahmen dieser unserer kulturellen Errungenschaften können Menschen aus aller Herren Länder ihre Vielfalt einbringen. Aber wenn der Rahmen aus Leichtsinn zerstört wird, dann werden wir gar nichts mehr haben – und diejenigen, die hergekommen sind, damit es ihnen besser geht, werden enttäuscht werden, weil wir es zuließen, dass der Werterahmen zerstört wurde – oder gar selber mitgemacht haben.

*

Die Kritik an Xavier Naidoo ist heftig – wie wohl auch sein Lied (das ich nicht kenne) heftig ist. Auch Künstler werden wohl dagegen sein. Nur: Wenn nun Beck sagt https://www.welt.de/vermischtes/article164292876/Das-ist-plumper-und-gewaltverherrlichender-Pegida-Sprech.html :

Ihr Parteikollege Volker Beck fand noch heftigere Worte: „Der Song weist in meinen Augen Tatbestandsmerkmale von Volksverhetzung auf“, sagt der Grünen-Politiker. Er sieht jetzt auch andere Künstler in der Verantwortung. „Nach diesen Äußerungen erwarte ich von Kulturschaffenden, dass sie Stellung beziehen, Haltung zeigen und sich mit diesem Schund nicht gemein machen.“

Werden sich Künstler von einem Politiker einspannen lassen – selbst wenn sie gegen das sind, was Xavier Naidoo singt? Künstler sind normalerweise freie Menschen, die sich nicht gerne von Politikern instrumentalisieren lassen. Und diese Formulierung vergreift sich massivst im Ton:

Nach diesen Äußerungen erwarte ich von Kulturschaffenden…

*

Volker Beck hat auch noch anderweitig zu schimpfen:

Der migrationspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Volker Beck, schimpfte in der „taz“: „Palmers denunziatorischer Duktus gegenüber einer menschenrechtlich orientierten Flüchtlingspolitik ist unsäglich.“

Was macht Palmers Böses? Er meint, offene Grenzen seien keine Option: https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article164263719/Gruenen-Politiker-Palmer-Offene-Grenzen-sind-keine-Option.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Afrikanische Kunst – Diaspora

Mittwoch, April 26th, 2017

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Kartenkleid + Für Schrift-Designer + Afrikanische Kunst

Sonntag, April 23rd, 2017

Das Bild finde ich klasse – ein Kartenkleid: https://www.instagram.com/p/BTH_qFsFMk4/

*

Für Schrift-Designer könnte das interessant sein: http://www.designboom.com/design/ideo-font-map-interview-typography-04-21-2017/

*

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Telemann: Donnerode

Sonntag, April 2nd, 2017

Ich finde das äußerst spannend:

1755 gab es ein furchtbares Erbeben in Lissabon, verbunden mit einem Tsunami. Im Kontext dieser Katastrophe kamen große Diskussionen in Philosophie und Theologie auf: Wie kann Gott das Leiden zulassen? (Theodizee-Frage): https://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_von_Lissabon_1755#Wirkung_auf_die_Philosophie

Und Telemann nahm den Text eines Pfarrers, der der Aufklärung zugetan war, und komponierte dazu die Donnerode, ein Hymnus über die Macht Gottes https://bachtrack.com/de_DE/barock-monat-portrait-telemann-donnerode

Der Text ist hier zu finden: http://home.tu-clausthal.de/student/chor/bilder/Donner-Ode/Programmheft_Donnerode.pdf

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Donnerode + Geschichte der Astronomie

Sonntag, April 2nd, 2017

In der Donnerode von Telemann gibt es eine Stelle, in der heißt es:

Der Mond, ich seh ihn, dessen Licht / des Nachts von deiner größe spricht, / und deine welten in der Ferne, / Herr, deine Herolde, die Sterne.

Das brachte mich auf die Idee, einmal nach Entdeckungen im Weltraum Ausschau zu halten: http://www.neunplaneten.de/nineplanets/history.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Textliebe

Freitag, März 31st, 2017

Ein schöner Beitrag zur Liebe zum Text: http://kath.net/news/58972

Ich weiß allerdings nicht, ob der Teil über die gegenwärtige Generation stimmt. Ich vermute eher nicht. Denn wenn man sieht, wie viele Menschen der älteren Generation haben wirklich gelesen und geschrieben?

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Edward Hopper Bilder lebendig

Freitag, März 31st, 2017

Edward Hopper Bilder mit „Leben“ gefüllt. Eine interessante Idee: http://www.designboom.com/art/verve-search-edward-hopper-in-motion-orbitz-03-28-2017/

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Scientology im Haus der Kunst-München?

Dienstag, März 28th, 2017

Es läuft eine Untersuchung, ob und inwieweit Scientology im Haus der Kunst Fäden spinnt: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/haus-der-kunst-verfassungsschutz-ermittelt-im-muenchner-haus-der-kunst-1.3399176

Das wäre für Scientology wirklich eine fette Beute.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/