Ägypten: Tote Polizisten + Argentinien im Sumpf

In Ägypten sind zahlreiche Polizisten getötet worden, die eine IslamistenOase kontrollieren wollten: http://www.tagesschau.de/ausland/aegypten-gefechte-101.html

Diese Nachricht ist insofern voller Sprengstoff, weil sie zeigt, dass dort Bestrebungen im Gange sind – wie sie zu Beginn der IS im Irak waren – das Land zu erobern.

*

Argentinien kämpft um Rechtsstaatlichkeit: http://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-vor-der-wahl-101.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Steinmeier und Terrorismus

Steinmeier spricht von linkem und rechten Terrorismus und eben Dschihadismus – Islamismus – und dass man alle bekämpfen müsse. Eine Selbstverständlichkeit gelassen ausgesprochen – denn diese Selbstverständlichkeit hat viele Gegner – vor allem, weil Fanatismus immer bei den politischen Gegnern gesehen wird: http://www.tagesschau.de/inland/steinmeier-rede-terrorismus-101.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

IS, Rakka, Islamisten und die Kämpfer und nächste Islamistengeneration

Als sie einen gemeinsamen Feind hatten, kämpften sie gegen diesen. Nun bekämpfen sie sich gegenseitig: http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-verliert-rakka-das-explosive-erbe-der-extremisten-a-1173454.html

Aber das zeichnete sich schon vorher ab: Die Türkei will ihr eigenes Süppchen kochen, der Westen kocht sein eigenes Süppchen, weil sie den Machthaber in Syrien nicht anerkennt, dieser kocht selbstverständlich – denn das würden alle an seiner Stelle machen – ihr Süppchen mit den Rissen und den Iranern. Die Israelis kochen ihr Süppchen, weil der Iran sie bedrängt und die Kurden kochen ihr Süppchen. Es ist auch nicht erkennbar, dass sie alle ihr Süppchen zusammenschütten werden. Wäre wohl auch nicht besonders schmackhaft. Kurz: Syrien wird ein Land bleiben, in dem die unterschiedlichsten Gruppen – natürlich auch die anderen islamistischen Gruppen – weiterhin ihre Stellvertreterkriege ausüben werden.

Meine Sicht, die ich schon häufig dargelegt habe: Syrien ist ein souveräner Staat – und zwar mit Assad. Mit diesem ist zusammenzuarbeiten, bis das Land befriedet ist. Und dann kann man immer noch sehen, wie man mit ihm umgehen muss. An ihm geht kein Weg dran vorbei, so lange er leben wird. Und wenn man im Blick hat, ihn zu beseitigen, dann wird es noch komplizierter in Syrien.

Übrigens: Was tun die westlichen Staaten, dass die besiegten Städte, zum beispiel Aleppo, wieder aufgebaut wird? Man weinte riesen Krokodilstränen – handelt man, nachdem diese getrocknet sind? oder züchtet man sich die nächste Islamistengeneration heran, indem man das Land zerstört sein lässt?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Irak und Kurden

Der Irak spielt mit dem Feuer – bevor er die IS besiegt hat. Dieser kommt es vermutlich gelegen, was die Iraker mit dem Sturm auf Kirkuk veranstalten. Gelegen kommt das auch noch Erdogan. Aber bei allen anderen dürfte das ein gewisses Kopfschütteln verursachen. Allerdings war das zu erwarten, denn die kurdische Abstimmung mit Blick auf die Unabhängigkeit ist eine unnötige Provokation gewesen. http://www.tagesschau.de/ausland/kirkuk-irakische-truppen-103.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Raketenangriff auf Israel + Rohingyas

Vom Sinai aus wurden wieder Raketen auf Israel abgeschossen: http://www.i-supportisrael.com/2017/10/video-rockets-fired-at-southern-israel.html

*

Buddhisten und Rohingyas – eine andere als unsere westliche Sicht: https://politisches.blog-net.ch/2017/09/09/es-sind-nicht-buddhisten-die-in-myanmar-moslems-toeten-es-sind-rohingya-moslems-die-seit-1947-buddhisten-toeten/

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

In der Hand von Islamisten + Terroranschlag in Mogadischu

Sie wurden von Islamisten gefangen genommen: http://www.focus.de/politik/videos/familie-aus-radikalislamischer-geiselhaft-in-pakistan-befreit-nach-jahren-in-gewalt-von-taliban-kanadische-familie-berichtet-schreckliche-details_id_7715108.html

*

Schon wieder hat die brutale Mörderbande, die islamistische Al Schabab, hunderte Menschen ermordet: https://www.welt.de/politik/ausland/article169644581/Zahl-der-Todesopfer-in-Mogadischu-steigt-weiter-an.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Islamophobie und Islamophilie + Islamischer Feiertag + Türkei in Syrien + Maulwurf in der BAMF?

Was haben Islamophobie und Islamophilie gemeinsam? Dieser Artikel zeigt es: Sie sind pauschal: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-10/islamophobie-mitte-afd-medien-islam-3-02/seite-3

Während Islamophobe nicht zwischen Muslimen differenzieren, differenziert dieser Beitrag nicht, was Islamkritik betrifft. Islamkritiker werden über einen Kamm geschoren. Was solls. Es werden Personen kritisiert, die kompetenter sind als ich und sich verteidigen können.

Meine Frage, die ich habe: Sie abstrahiert ganz von der Koran-Auslegung. Gut, kann man machen. Aber sie ist der Knackpunkt, an dem sich entscheiden wird, welchen Weg der Islam geht. Dass es immer Muslime gab, die den Islam nicht ernst nahmen, dass es im neuzeitlichen Europa immer Muslime gab, die versuchen, ihn zu reformieren – das wird wohl kaum einer bestreiten. Nur: Sie haben keine Autorität, somit werden sie nur aus der Fundamentalisten bzw. der Frommen Gnaden ihre kleine Nische finden.

Muslime, die den strengen Islam nicht ernst nahmen – ein Beispiel aus Ägypten von vor vielen Jahren: Muslimische Frauen gingen mit ihren Schlappen in die Moschee. Als sie daraufhin ausgeschimpft wurden, sagten sie: Wir sind vom Land, wir verstehen sowas nicht.

*

Wie viele Muslime müssen in einem Land leben, damit sie einen Feiertag bekommen? Allein diese Frage zeigt doch, wie kurios der Vorschlag von de Maiziere ist. Aber er bekommt einen Unterstützer, von dem man es auch erwartet hätte: Schulz: http://www.focus.de/politik/videos/ueber-vorschlag-nachdenken-muslimische-feiertage-in-deutschland-schulz-zeigt-sich-angetan-von-de-maizieres-idee_id_7715040.html

*

Ungehindert von der Welt kommt Erdogan seinem Ziel näher: Herrschaft in Syrien ausüben zu können. Erst nimmt er Syrien ein Stückchen, dann… – und die Türkei wird nicht, wie Russland mit seiner Krim, mit Wirtschaftssanktionen belegt? Mal sehen, wie es dort weiter geht – und wie dann die Nato mit der Türkei umgeht: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-willkommen-in-der-tuerkischen-besatzungszone-a-1172804.html

Ein starkes Syrien war Erdogan immer ein Dorn im Auge. Darum wurde anfänglich die IS und wurden andere Islamisten und co. von Erdogan und seinen westlichen Gehilfen unterstützt. Nun denn – unsere Zeitgenossen vergessen alles so schnell und sehen darum nicht die Zusammenhänge, sondern immer nur die aktuellen Ereignisse.

*

Dass in der BAMF möglicherweise Maulwürfe sitzen, die geflohene Türken an die Türkei verraten – das wird hoffentlich intensivst untersucht werden. Wenn Ämter unterlaufen werden durch andere Staaten, dann ist das äußerst übel. Keiner, der aus diesen Staaten kommt, ist mehr sicher. Denn durch die PC-Zugänge sind sie für die Gegner gläsern geworden. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-aus-der-tuerkei-erheben-spitzelvorwuerfe-gegen-bamf-mitarbeiter-a-1172774.html

Ich hatte das Thema schon vor langer Zeit im Blog: Türkische Angestellte werden manchmal auch sonst von Landsleuten angegangen, dass sie ihnen einen Gefallen tun mögen – weil sie ja eben als Türken zusammenhalten müssen. Das muss immer sehr sorgfältig untersucht werden, damit man nicht unversehens unfrei wird. Zudem wirft das ein schlechtes Licht auf die türkisch-stämmigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die loyal und sorgfältig arbeiten.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html und www.blumenwieserich.tumblr.com

Zustände in Deutschland und Europa + Salzgitters Probleme – allein gelassen

Es gibt Orte in Deutschland, die es aus der Perspektive der Menschenrechte nicht geben dürfte. Und diese werden in Zukunft noch zunehmen: http://www.focus.de/politik/videos/berlin-obdachlose-im-tiergarten-wehren-sich-gegen-raeumung_id_7703843.html

*

Er hatte eine Frau vergewaltigt und weigerte sich dann in der Haft, mit einer Polizistin zu sprechen. https://themuslimissue.wordpress.com/2017/10/12/uk-muslim-rapes-woman-and-refuses-to-talk-to-female-police-on-arrest-in-my-country-we-speak-to-men/

Das sind solche Beispiele, die eine Ausweisung sofort nahelegen. Denn gerade solche Leute sind es, die auf die Menschen, die zu uns nach Europa gekommen sind, ein schlechtes Licht werfen.

Gewiss darf man Menschen nicht kollektiv beurteilen – aber das ist ein Teil unseres Menschseins und Weltbildes. Vor allem auch darum, wenn ein Vergehen religiös oder aus einem Kulturkreis heraus begründet wird, signalisiert das den anderen: Nicht nur ich denke so, sondern viele/alle von uns.

Wir müssen gegen diese „Kollektiv-Beschuldigungen“ angehen – aber so lange wir nicht in der heilen Welt leben, müssen solche Menschen, die ein schlechtes Licht auf Zugereiste werfen, unbedingt zur Raison gebracht werden.

*

Ich finde es gut, wie der Oberbürgermeister von Salzgitter auf diese Probleme seiner Stadt reagiert: sachlich. http://www.focus.de/politik/deutschland/niedersachsen-erlass-fuer-salzgitter-erstmals-zuzugsstopp-von-fluechtlingen-in-deutscher-gemeinde_id_7708062.html

Überhaupt nicht gut finde ich, dass die Städte, die viel für Integration tun, die sich für Zugereiste einsetzen, dass sie allein gelassen werden und sehenden Auges in die soziale Katastrophe hinabgleiten. Die Regierenden, die den Städten das einbrocken – die müssten doch alles äußerst schnell dransetzen, um mit den Menschen vor Ort dagegen anzugehen. Aber nein. Die Menschen vor Ort müssen warten und warten – und dann bekommen sie nicht einmal genug finanzielle Mittel, ganz zu schweigen wahrscheinlich Menschen, die helfen, da man diese ja nicht backen kann. Zudem: Welcher hilfreiche Mensch möchte schon nach Salzgitter ziehen, wenn die kommenden Probleme so augenscheinlich sind.

Der Oberbürgermeister scheint Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen. Aber auch er weiß, dass die Situation ganz schnell kippen kann. Von daher ist mir das gemächliche Handeln der Verantwortlichen in Hannover vollkommen unverständlich. Mal sehen, wie die Menschen aus Salzgitter wählen werden. Wahrscheinlich noch moderat, wenn ich die Stimmung, die der OB ausstrahlt richtig interpretiere. Noch.

Ich frage mich auch: Gab es den Zuzugsstopp nur, weil die Wahl vor der Tür steht – oder aus Einsicht?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Rakka – Syrien + Islamisten + Sicherheitsbedrohung + EGMR – Sicherheitsrisiko? + Einwanderung und Sicherheit + Argumente gesucht

Monitor brachte einen Beitrag über Rakka. Dort wurde von der massiven Bombardierung geredet – dass auch viele Zivilisten darunter leiden. Rakka soll in der Hand von Islamisten sein. Ich wunderte mich: Wie kommen Menschen so einfach nach Rakka, um da herumzugehen und den Aliierten Fehler nachzuweisen?

*

Aus Deutschland Zugereiste sind in Dänemark eine Sicherheitsbedrohung: http://www.spiegel.de/politik/ausland/daenemark-verlaengert-grenzkontrollen-aus-furcht-vor-illegalen-migranten-a-1172700.html

Man muss beachten: Dänemark kämpft gegen unzumutbare Zustände durch Zugereiste.

*

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte lehnt eine Kollektivausweisung ab, wenn die Fälle nicht einzeln gerichtlich überprüft werden konnten. Spanien muss an die beiden Ausgewiesenen 5000€ Schadensersatz zahlen: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/einwanderung-einfallstor-nach-europa-geoeffnet/

Wer die Europäische Menschenrechtskonvention ratifiziert und unterschrieben hat, muss sich danach richten. Tja. Sicher werden bald einige austreten.

*

Bassam Tibi, den ich im Blog zur Wahl des Bundespräsidenten vorgeschlagen hatte, schreibt über Einwanderung und Sicherheit: http://cicero.de/innenpolitik/islamismus-zuwanderung-kriminalitaet-bassam-tibi

Gegen viele Weichspüler, die die Wahrheit verdrehen oder die Augen davor verschließen.

*

Viele Antworten gibt es – aber gibt es auch Argumente? Dieser folgende Beitrag findet keine – und diejenigen, die gegeben werden, zerpflückt er grausam: http://www.achgut.com/artikel/die_amtlichen_migrations-mythen_im_faktencheck

Meine Sicht muss ich nicht darlegen. Ich habe sie in letzter Zeit wieder häufig im Blog genannt.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Islamisierung der UNESCO + Umgang mit der Türkei + Nordafrikanische Islamisten

Eine Islamisierung der UNESCO wird immer stärker deutlich. So wurde zum Beispiel die jüdische Gedenkstädte: Rachels Grab zur muslimischen Gedenkstätte erklärt: http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/22167/Default.aspx

Geschichtliches dazu: http://jer-zentrum.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=122

Das passt zum Muster der Übernahme.

*

Die USA haben davon gelernt, wie Putin mit Erdogan umgegangen ist – nun ist er gegenüber Putin ganz zahm. Putin lässt ihn aber auch ein wenig herumtoben. Vielleicht erhofft sich Trump auch so eine Reaktion. Denn Erdogan wird seit Jahren auch dreist gegenüber den USA nicht nur gegen Deutschland. Ob es klappen wird? Die Türkei wird wirtschaftlich noch weiter absinken. Das wird Erdogan vielleicht endlich zur Einsicht bewegen, dass eine solche Regierung mit dem Westen nicht kompatibel ist – und aus Gnaden Russlands leben: http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-und-usa-der-visa-streit-eskaliert-junge-verzieh-dich-a-1172146.html

Hoffentlich freilich – und das muss man angesichts der schwankenden Politik der USA sagen – hoffentlich liefern sie nicht dann doch als goodwill Gülen aus, damit die Türkei endlich wieder Waffen in den USA kauft. Ich weiß – das klingt sarkastisch. Aber ist manches nicht entsprechend zu befürchten?

*

Wenn sich nordafrikanische Islamisten zusammentun, kann es auch für Europa schwer werden: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/nordafrika-islamischer-staat-terrorismus-gefahr

Interessant, dass Die Zeit das auch so sieht.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html