Archive for the ‘unsere welt’ Category

Erdogan will alles + SPD-Preis an Dündar

Mittwoch, Mai 24th, 2017

Nun, Erdogan bekommt nie genug – er stänkert und stänkert und stänkert. Nun hat er es auf Österreich abgesehen: https://www.welt.de/politik/ausland/article164826942/Erdogan-loest-wegen-Oesterreich-Eklat-bei-der-Nato-aus.html Liebe Nato – lässt du dir das gefallen?

*

Can Dündar hat einen SPD-Preis bekommen. Schulz kritisiert Erdogan zu Recht – „Hören Sie auf, Journalistinnen und Journalisten zu verfolgen – und geben sie diese Menschen unverzüglich frei!“ – und bekommt in einem eleganten Schulzschwung den Bogen zur AfD: https://www.vorwaerts.de/artikel/gustav-heinemann-preis-spd-zeichnet-erdogan-kritiker-can-duendar

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Kriminelle

Dienstag, Mai 23rd, 2017

Wie die folgenden Beispiele zeigen: Neue Zeiten verlangen andere Verhaltensweisen. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis sich die Menschen unseres Landes an diese neue Lage angepasst haben. Darum ist es, zumindest was manche dieser Beispiele betrifft, wichtig zu warnen. Vorsichtig zu sein, aber nicht gegenüber jedem misstrauisch.

*

Überfall auf ein paar Männer, die einen Junggesellenabschied feierten – zumindest stellt sich das im Augenblick so dar. Spekulationen bringen niemandem etwas, so der Bürgermeister: http://www.niederlausitz-aktuell.de/cottbus/66964/fuenf-verletzte-nach-messerangriff-in-cottbus.html

*

Mädchen wurde vergewaltigt – als sie allein zu Hause war – Täter hingen mit einem MessengerDienst zusammen. http://www.bild.de/regional/hamburg/wismar/maedchen-zu-hause-vergewaltigt-51840070.bild.html

*

Mädchen wurde angefahren, Fahrerin und eine Zeugin wurden angegriffen: http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-attacke-in-duesseldorf-maedchen-von-auto-angefahren-familie-attackiert-fahrerin_id_7160091.html

*

Unter den Teppich kehren hilft nicht – auch wenn es manche versuchen. Damit gefährden sie einmal die Opfer, zum anderen erregen sie Misstrauen auch über die unschuldigen Zugereisten. Wenn die Übeltäter nicht bekämpft werden, wird es den Unschuldigen zugereisten übel ergehen. Aber diese einfachen Gesetze des Zusammenlebens verstehen solche Ideologen nicht und machen sich damit mitschuldig an aufkeimender Ablehnung von Fremden: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/bericht-schwarze-begrapschen-frauen-in-linkem-szenetreff/

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Libyen und Afghanistan + Spaniens gestohlene Säuglinge + Terror in Manchester?

Dienstag, Mai 23rd, 2017

Nach ersten Angaben vermutet man einen Terroranschlag in Manchester: Bislang 19 Tote bei einem Konzert. http://www.tagesschau.de/ausland/manchester-113.html

*

In Libyen wurden 141 wohl wehrlose Soldaten eines Gegners hingerichtet: http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/libysche-soldaten-richten-141-abtr%C3%BCnnige-hin

*

In Afghanistan wurde eine Deutsche getötet und eine Finnin entführt: http://www.focus.de/politik/ausland/afghanisches-innenministerium-deutsche-in-kabul-getoetet_id_7160142.html

Immer wieder trifft es christliche Gruppen. Weil sie die einzigen sind, die dort versuchen, möglichst eng unter den Einheimischen zu leben?

Nach anfänglichen Vorwürfen gibt es inzwischen vorsichtigere Einschätzungen: http://www.tagesschau.de/webermann-afghanistan-101.html

*

Was man aus Spanien hört, dass Säuglinge den Müttern weggenommen wurden, um sie dann zu verkaufen – das ist pervers. Ich bin gespannt, was alles herausgefunden wird: http://www.tagesschau.de/ausland/spanien-geraubte-kinder-101.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Trump und Islam

Montag, Mai 22nd, 2017

Natürlich hat Trump nicht gesagt, dass der Islamismus Folge des Kolonialismus ist – er ist ja nicht das, was ihm vorgeworfen wird, so einseitig fixiert wie so mancher Journalist usw. im Westen – oder besser gesagt: anders einseitig fixiert. http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-in-riad-so-sieht-der-us-praesident-den-islam-a-1148702.html Seine Rede zeigt vor allem, für wie gefährlich er die Islamisten ansieht – und er traut dem Islam zu, die Islamisten zu bekämpfen. Das sollte hervorgehoben werden, weil er damit eben nicht sagt, dass der Islam die Brutstätte des Islamismus ist. Das dürfte doch solchen Autoren wie diesem Spiegel-online Journalisten sehr gefallen. Aber: Wer Haare in der Suppe sucht, wird so etwas auch finden.

Dass die Menschenrechte dabei auf der Strecke bleiben – das ist klar: Im Kampf gegen die Islamisten bleiben sie schon jetzt auf der Strecke, man denke nur an den Kampf gegen die IS und die Drohnen Einsätze. Diese Probleme kann Trump nicht allein lösen.

Unsere westliche Gesellschaft muss wissen, was sie will, welche Risiken sie einzugehen bereit ist. Sie überlässt die Verantwortung stillschweigend den Militärbefehlshabern. Wollen wir, dass Menschen unter den weltweit agierenden Islamisten leiden oder wollen wir einen robusten Kampf gegen die Islamisten? Es muss nicht bei dem entweder-oder in aller Härte bleiben, wir müssen Grauzonen akzeptieren. Grauzonen, in denen Menschenrechte leider nicht beachtet werden. Wir müssen jedoch aufpassen, dass die Übergriffe gegen die Menschenrechte rechtlich legitimiert werden: Zum Beispiel: Wann ist Drohneneinsatz erlaubt… Wie robust muss die Welt vorgehen dürfen, um Menschen hassende Barbaren wie die Islamisten nachhaltig bekämpfen zu können. Welche Rolle spielt Bildung, argumentative Bekämpfung der Ideologien…

Weil ein großer Teil der Bevölkerung, der sich öffentlich äußert, eher pazifistisch, zurückhaltend und emotional eingestellt ist, können keine Lösungen gefunden werden – und die Hardliner bleiben unter sich, unkontrolliert.

Realismus muss auch diese Diskussion bestimmen – nicht das Idealbild des guten Menschen.

Das, was der Beitrag zu recht anspricht, ist auch ein Problem: Wieweit fördern die Herrscher den Islamismus. Aber das Problem, arabische Herrscher, das können wir zurzeit nicht lösen. Im Gegenteil: Sie bekommen in der UN und weltpolitisch immer mehr Macht.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Linke Bastionen + Ukraine-Gespräche: Föderalisierung und Neutralität

Sonntag, Mai 21st, 2017

Venezuela gehört mit zu den letzten linken Bastionen – und darum wird sie vermutlich auch so vehement verteidigt. Es ist nicht allein ein Machtkampf – es ist ein ideologischer Kampf: http://www.tagesschau.de/ausland/caracas-proteste-101.html

*

Die Gespräche – Friedensgespräche genannt – zwischen Ukraine und Russland sollen neu belebt werden. Dieser ständig schwelende Eiterherd in Europa muss bekämpft werden. Ob sie jetzt auf die Idee kommen, die Ukraine zu föderalisieren und als neutralen Staat zu behandeln – und wenn dann die Lage sich beruhigt hat und noch der Wunsch besteht, sich für die eine oder andere Seite entscheiden zu müssen, das Volk wählen zu lassen? http://www.tagesschau.de/ausland/poroschenko-meseberg-101.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Identitäre + Maas-Hate-Speech-Gesetz + Mangelnde Moscheen

Samstag, Mai 20th, 2017

Das ist wirklich kontraproduktiv und eskaliert unsinnig: http://www.focus.de/politik/deutschland/50-personen-beteiligt-identitaere-bewegung-versucht-bundesjustizministerium-zu-stuermen_id_7155924.html

Dieser Meinung ist man, wenn man das Vorangegangene liest.

Welcher Meinung ist man, wenn man das liest? http://www.journalistenwatch.com/2017/05/19/identitaere-geigen-maas-die-meinung/

Und nun die Frage: Wer verbreitet Fake News?

*

Das Maas´sche Hate Speech Gesetz ist stark umstritten: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/gegenwind-fuer-maas-warum-ist-das-hate-speech-gesetz-so-umstritten/19829348.html

Selbst die CDU steht dem kritisch entgegen: https://philosophia-perennis.com/2017/05/19/union-stoppt-heiko-maas-zensurgesetz-vorerst-auf-eis-gelegt/ – aber fällt dann wohl doch um: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/netzdg-gestern-sagte-die-union-stop-heute-go/

Mein Tipp seit Dezember: Statt eines Hau-Ruck-Verfahrens – eine Medien-Ethik-Kommission bilden, denn das Anliegen ist richtig – der Weg, Hate Speech zu bekämpfen, muss anders gehen: http://blog.wolfgangfenske.de/2017/03/15/presseknebelung-tuerkei-interessant-psycho-politik-tuerkei-meinungsfreiheit-in-sozialen-netzwerken-medienethik-kommission/

Das gilt auch für das „30-Minuten-Gesetz“ (als Grundlage  der Diskussion?): https://www.steinhoefel.com/2017/05/herr-maas-so-geht-gesetzgebung-richtig.html

*

Ich denke, dass man Muslime mit diesen Problemen nicht allein lassen sollte: http://www.focus.de/politik/deutschland/protest-gegen-fehlende-gebetshaeuser-muslime-planten-oeffentliches-gebet-in-muenchen-rechte-verhinderten-es_id_7152773.html

a) Man möchte keine Finanzierung aus anderen Ländern, damit die Muslime in Deutschland frei bleiben bzw. frei werden.

b) Muslime sind nicht unbedingt besonders begütert.

c) Sie benötigen Versammlungs- und Gebetsräume.

Vorausgesetzt sie teilen die vorhandenen Moscheen miteinander, vorausgesetzt sie wollen nicht alle jeweils für ihre eigene Glaubensrichtung, ihre eigene Nationalität, Stammes- und Clanzugehörigkeit eine Moschee, sollte die Gesamtgesellschaft das auch zu ihrem Anliegen machen.

Die Kirche kennt Hausgemeinden – wenn es keine Kirche gibt, trifft man sich in kleinen Gemeinschaften. Das wäre auch von Muslimen erwartbar – wobei ich sehe, dass man auch als Muslime verächtlich von Hinterhofmoscheen spricht. Das ist falsch. Es sind Treffpunkte, die geachtet werden müssen. Man kann nicht verlangen, dass die Gesellschaft ihnen repräsentative Versammlungsgebäude zur Verfügung stellt. Es muss zu einem Problem der Gesamtgesellschaft gemacht werden, indem man alles tut, um ihnen vorhandene Räume zu vermieten, sie ihnen zur Verfügung stellt, damit sie ihre Religion leben können. Der Bau von Moscheen ist dann – wie bei allen Gruppen – abhängig von ihrer finanziellen Fähigkeit.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

 

AKP-Erdogan Türken + Luftangriff auf Assad-Truppen + Iran

Samstag, Mai 20th, 2017

Das ist sie, die AKPErdogan-Türkei: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-05/usa-john-mccain-botschafter-tuerkei-ausweisen-donald-trump Sie pöbeln nicht nur im eigenen Land herum, sondern auch in anderen Ländern. Sie isolieren sich durch ihre aggressiven Extrawürstchen – und nenne das dann Islamfeindlichkeit?

Warum darf man die AKP-Türken so nennen? Weil sie zu einem Erdogan-Wahlverein mutierten, so: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-05/recep-tayip-erdogan-akp-parteitag-5vor8

*

Sind Menschen, die von Terroristen einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind – zumindest wie man sich das denkt – frei davon, Verantwortung für Terrortaten zu tragen? Diese Frage stellt man sich in Pakistan in diesem Zusammenhang: http://pamelageller.com/2017/05/terrorist-tried-kill-christians-church-brainy-jail-judge-says.html/

*

Frauenrechte in der Türkei – einen Einblick gibt dieser Beitrag: http://www.focus.de/politik/ausland/ergebnisse-einer-neuen-studie-kinderbraeute-und-zwangsheirat-tuerkin-erzaehlt-wie-mittelalterlich-ihr-herkunftsland-tatsaechlich-ist_id_7151759.html

*

Ich dachte, die Anti-IS-Koalition kämpft gegen die IS – mit kleinen zufälligen Ausrutschern gegen andere? http://the-germanz.de/us-luftwaffe-greift-syrische-einheit-aus-der-luft/ Das ist übel.

*

(Nachtrag: Ruhani liegt bei der Wahl im Iran vorn: http://www.tagesschau.de/ausland/iran-wahl-129.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Drohung der türkischen Regierung + Trump ist Spitze

Mittwoch, Mai 17th, 2017

Deutschland müsse sich zwischen der Türkei und den Aufständischen entscheiden: http://www.focus.de/politik/videos/streit-zwischen-deutschland-und-der-tuerkei-ministerpraesident-yildirim-deutschland-muss-sich-entscheiden_id_7141949.html

Nein, man muss Alternativen irgendwelcher Leute nicht akzeptieren. Darum:

Deutschland muss sich zwischen der Türkei und der jetzigen türkischen Regierung entscheiden.

*

Das ist spannend zu sehen, wie wichtig unserem Land Trump ist – zumindest den Medien unseres Landes. Er sagt dies, er sagt das, er hat diesen Besuch, er hat jenen Besuch, er unterschreibt dies und das, es gibt dieses Gerücht, jenes Gerücht… – wir wissen mehr über Trumps politischen Alltag als über den Alltag Merkels oder Junckers / Tusks /Tajanis…

Vielleicht sagt das aber auch mehr über den Zustand unserer Medien aus als über Trump. Die positive bzw. negative US-Hörigkeit ist bei ihnen immens. Oder wie soll man das deuten, dass Trump Spitzenthema ist?

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Friede, Freude, Moschee + Imamin Seyran Ates

Montag, Mai 15th, 2017

Ein solcher Artikel ist sehr wichtig: http://www.zeit.de/2017/20/islam-radikalisierung-moscheen-kritik-debatte-integration Man muss ehrlich sein zu sich selbst, zu seiner religiösen Heimat, zu seiner säkularen Heimat – denn erst dann, wenn man ehrlich ist, kann man Missstände beseitigen. Und das schreibe ich nicht, weil hier Muslime im Blick sind. Das ist die Meinung, die ich auch im Blog zu allem Möglichen vertrete. Man darf die Dinge nicht schönreden, die nicht schön sind. Erst dann, wenn man die Flecken sieht, kann man versuchen, sie schöner zu machen. Sicher: Nichts, was wir Menschen machen, ist vollkommen. Aber wir können es versuchen, so gut wir eben können, es besser zu machen.

*

Ich hatte schon darauf hingewiesen, dass Seyran Ates Imamin sein möchte. Nur nicht, wann die Moschee öffnet: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2017/05/14/feministin-eroeffnet-moschee-in-kirche/

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Fake News aus der Türkei + Syrienkrieg

Montag, Mai 15th, 2017

Die Türkei hat ein Interview in deutschen Zeitungen veröffentlicht, das nie geführt worden sein soll: http://www.focus.de/politik/videos/das-land-als-wirtschaftsstandort-tuerkei-will-image-aufbessern-und-erfindet-interview_id_7131266.html Meine Frage allerdings: Sind das die einzige Fake News? Hat Erdogan das wirklich veranlasst – oder zählt diese Info ihrerseits zu den Fake News?

*

Man lese diesen Artikel – und man versteht: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-baschar-al-assad-bietet-aufstaendigen-amnestie-an-a-1147297.html

Es ist nicht das erste Mal, dass der Diktator seinen Gegnern Straffreiheit in Aussicht stellt. Schon kurz nach Beginn der Proteste im Jahr 2011 hatte Assad eine Amnestie zugesagt – passiert ist nichts. Ähnlich lautende Zusagen in den vergangenen Jahren blieben ebenfalls folgenlos. Im Gegenteil: Stetig verschärfte das Regime mit russischer und iranischer Hilfe das militärische Vorgehen gegen die Aufständischen.

Es wird gesagt: Assad verspricht. Hält er nicht? Dass er das Versprechen nicht hält, wird gesagt – aber interessant begründet: Gegen Aufständische wird verschärft vorgegangen. Also: Assad verspricht Amnestie – geht aber gegen Aufständische verschärft vor.

Nun stellt sich für Otto Normalleser die Frage: Geht er auch verschärft gegen diejenigen vor, die sich ergeben?

Und wir werden darüber informiert, dass Assad die Aufständischen Terroristen nennt. Sind sie das nicht?

Nun kann man andersherum also sagen: Der Artikel nennt Terroristen Aufständische.

Verharmlost der Artikel? Übertreibt Assad?

Ich halte Assad und vor allem auch seine Leute nicht für sanfte Friedensbürschchen. Darum geht es mir in diesem Zusammenhang auch nicht. Mir geht es darum, ordentlich informiert zu werden und nicht auf diese Weise.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/