Blitzalterung bei Zugereisten + Kopftücher

Das ist ein Phänomen – die „Blitzalterung“ bei Zugereisten – neuerdings vorgeführt von Kika: https://www.welt.de/kultur/medien/article172303172/Beziehung-zu-deutschem-Maedchen-Wirbel-um-Fluechtlings-Doku-im-Kinderkanal-Kika.html

*

Bei Kopftüchern werden sie aktiv. Vorher nicht, als es um andere religiöse Symbole ging – Auseinandersetzungen in Berlin: https://www.cicero.de/innenpolitik/streit-neutralitaetsgesetz-kopftuch-lehrerinnen-berlin

*

Selbstversuch mit Kopftuch: https://www1.wdr.de/kinder/tv/du-bist-kein-werwolf/selbstversuche/kopftuch-tragen100.html

*

Die Femenaktivistin Schewtschenko: https://de.richarddawkins.net/articles/angst-zu-beleidigen-hat-zu-viele-unschuldige-leben-gekostet

„Es gibt dieses Argument seitens der Linken, dass die Debatte vorbei ist und man die Klappe halten muss, wenn es um die Kultur einer Person geht. Wenn man weibliche Genitalverstümmelung oder Kinderehe oder Kopftücher kritisiert, sagen sie: Es ist meine Kultur und es ist beleidigend, darüber zu diskutieren. Nun, diese Art der Debatte ist für mich beleidigend. Fortschritt bedeutet, mehr und mehr Rechte für Menschen anzuerkennen.

Es ist kompliziert mit uns Menschen. Der eine hat die Meinung, der andere hat jene – richtig ist allein die meine. Die Frage ist nur: Wie gehe ich vor, dass möglichst viele Menschen meine Meinung annehmen?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Justiz vor dem Kollaps

Justiz vor dem Kollaps – das ist eine der schlimmsten Vorgänge in unserem Land. Wenn die Sicherheitskräfte und die Justiz nicht mehr funktionieren, dann ist die Gesellschaft in Gefahr. Da kann man dann noch so viel Bildung und Internet und Rente und alles mögliche in den Mittelpunkt stellen – wenn der Kern zerstört ist, dann hilft das alles nicht mehr. https://www.cicero.de/innenpolitik/rechtsstaat-in-der-krise-so-erodiert-ein-gemeinwesen

Eine funktionierende Justiz auf der Basis unserer Gesetze ist eine große Errungenschaft. Würdigen wir sie genug?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Liebe statt Bequemlichkeit

Gott will, dass wir einander lieben,

dass wir einander vergeben,

dass wir auch denen gegenüber freundlich und hilfsbereit sind, die wir nicht mögen.

Aber er will,

dass unsere Liebe klug ist,

dass sie sich vom anderen nicht ausnutzen lässt, sondern dem Wohl des anderen dient,

dass sie sich nicht zum Komplizen des Bösen machen lässt

und wir Liebe mit Bequemlichkeit verwechseln.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html und www.blumenwieserich.tumblr.com

GroKo – Verhandlungen

In dem Augenblick, in dem ich das schreibe, sind sie meines Wissens noch nicht beendet. Wenn ich Schulz richtig interpretiere, wird man sich doch sicher darauf einigen können: Alle schwierigen Themen wird man der EU – also Brüssel – zuschieben. Als Versuchsballon. Dann werden in Zukunft die Ministerien nur noch Verwaltungseinheiten zur Umsetzung Brüsseler Beschlüsse,

Man versteht in Brüssel immer noch nicht: http://www.tagesschau.de/ausland/interview-avramopoulos-101.html

Diese Brüssel-Politik bringt ein Land nach dem anderen an den Rand des Abgrunds. Bis zum Zerbruch. Kluge Politik sieht aus meiner Perspektive anders aus als eine Machtdemonstration.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

 

Nordkorea + böser Cop und guter Cop

Nun wundern sich alle über Trump: Erst schimpft er mit Nordkorea – dann lobt er. Na klar! Er kann ja jetzt loben, weil Nordkorea zumindest auf dieser Etappe eingelenkt hat. Er spielt den bösen Cop – Europa den guten, und dann ändert sich etwas: http://www.tagesschau.de/ausland/trump-nordkorea-beziehungen-101.html

Das ist ja nicht das erste Mal. Und auch Russland lobt. Warum? Man kann mit Loben und Drohen, Drohen und Loben solche Leute wie Kim jong-Un ansprechen: http://www.tagesschau.de/ausland/putin-lobt-kim-jong-un-101.html

Und da Geschichte noch nicht zu Ende ist, wird dieses Spiel weitergehen. Denn die Frage ist nun: Wie wird der Gescholtene und Gelobte reagieren? Wird er nun versuchen, Liebkind zu bleiben, weil er so gelobt wird, oder wird er nun übermütig geworden, außer Rand und Band geraten. Wie auch immer: Dann muss der böse Cop und der gute Cop wieder aktiv werden. Wie sich das ja auch mit Blick auf den Iran abspielt. Allerdings ist es da ein wenig komplizierter, weil man es im Iran mit einem Regime zu tun hat und in Nordkorea mit einem einzelnen Despoten.

Die guten Cops aus Europa müssen allerdings aufpassen, dass sie sich nicht gegen den schlechten Cop wenden, damit das Spiel funktionieren kann. Sonst ermutigt man die Kriminellen, weil sie denken, der gute Cop sei auf ihrer Seite und von daher nichts ändern müsste. Aus dieser Perspektive klangen die Infos aus Brüssel zum Thema Iran nicht gut. Menschenrechte waren nur am Rand ein Thema.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Bergpredigt – Gedanken

Wir lesen die Bergpredigt, wir lesen davon, dass man nicht beschimpfen darf, weil man einen anderen verletzt, so verstehen wir, dass man eine Frau nicht erniedrigen darf mit Blicken und Taten, dass wir zuverlässig sein sollen…

Und was machen wir? Wir sehen ein dass es falsch ist, was wir tun, aber wie trotzige Kinder sagen wir: Ich musste es tun!, Das ist normal!, Was ist schon dabei!, Andere sind viel übler!…

Statt also in uns zu gehen und all die Menschen Revue passieren zu lassen, denen wir Übles angetan haben, um uns zu entschuldigen, sind wir verbockt, stellen uns stur und die Gemeinschaft leidet, die Menschlichkeit, das Zusammensein.

Das haben Menschen an der Botschaft Jesu begriffen:

Ich brauche mich nicht zu verbocken, ich kann vergeben, mir wird vergeben, ich kann neu anfangen. Ja, Jesus Christus, ich kann neu anfangen. Ich sehe durch dich Menschen und Welt mit anderen Augen. Den Augen derer, die ich verletzt habe und auch in Zukunft verletzen könnte, weil ich einfach zu unachtsam bin…

Ich  nehme  nicht nur wahr, dass ich verletzt habe oder verletzen könnte, ich kann mich ändern, ich muss mich ändern, weil ich es erkannt habe. Das ist Freiheit. Frei zu seinen asozialen Versagen stehen zu können, neu durchatmen zu können und mit Gott in die mitmenschlichere Zukunft gehen.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html und www.blumenwieserich.tumblr.com