Zum letzten Tatort Nazi-Vorwurf zieht + Lieber ZDF-Gummibärchen + Antisemitismus

Der letzte Tatort scheint ja voll auf Blut und Boden abgefahren zu sein: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/tatort-mit-sonnenwende-tochter-des-nazi-bauern-liebt-fluechtling/

*

Der NaziVorwurf zieht nicht mehr? https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/boris-palmer-die-nazikeule-zieht-nicht-mehr/

Und wie er zieht.

Das Problem ist aus meiner Perspektive, dass Menschen zu Nazis gemacht werden, die keine sind, nur weil sie nicht links denken. Und dann sind sie auch irgendwann Nazis, obgleich sie keine sind. Sie dürften dann denken: Wenn ich mit diesen meinem Denken Nazi sein sollte, dann bin ich eben einer. Und damit verwaschen linke Gruppen diesen Begriff und berauben ihn der Gefährlichkeit. Wer nationalsozialistische Ideologie nicht von konservativem und traditionellem Denken trennt, wer nicht differenziert, weil er einfach einen NaziKnüppel braucht, um nicht argumentieren zu müssen, macht sich an einer Verharmlosung der Menschen verachtenden Nazi-Ideologie schuldig. Und das ist ein Übel, mindestens ein so großes Übel wie die NeoNazi-Gruppen selbst.

Ich mag übrigens – um mich zu wiederholen – den Begriff Nazi nicht, weil er aus meiner Perspektive Menschenverachtung verniedlicht. Es sind Nationalsozialisten.

Man muss betonen, dass Nationalsozialismus unmenschlich ist, damit man eben nicht den Nazi-Begriff verharmlost und manche eben denken, wenn ich mit meinem Nicht-Nazi-Denken in die NaziEcke gedrängt werde, dann bin ich eben Nazi. Die NaziKeule wird womöglich gerne von der KonkurrenzIdeologie verwendet. Die zum Faschismus viele faschistoide Parallelen hat.

Gegen alles hilft nur: Betonung der Menschlichkeit, Verteidigung der Demokratie, Freiheit, Gleichheit, Würde aller Menschen, Freiheit, das zu sagen, was man denkt, ohne Repressionen erleiden zu müssen, keine Forcierung des Mitläufertums, Förderung des Selbst-Denkens, kein verclownter gewaltätiger Widerstand, der lustig und spaßig daherkommt, aber handfest antidemokratisch ist… Im Augenblick sieht es so aus, als würden zwei Ideologien um die Oberhand in unserem Land ringen, wobei die eine Leute zu Feinden der Demokratie erklärt, die keine sind.

*

Die Auseinandersetzung in unserem Land ist heftig. Das zeigt dieser Beitrag : https://dushanwegner.com/gummibaerchen-statt-schwarze-listen/

*

Antisemitismus: https://www.focus.de/politik/deutschland/alltagsrassismus-antisemitismus-in-deutschland-berliner-restaurant-soll-juden-nicht-bedient-haben_id_8924326.html

Ich denke, hier sollte dem Laden mal massiv auf die Finger geschaut werden.

Impressum https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html und http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.