Islamomomisia und Islamophibia

Ein neues Wort gelernt: Islamophobia wird die Auseinandersetzung mit dem Islam genannt – Islamomosia wird die Islamisierung unserer westlichen Gesellschaft genannt (am Beispiel von: God bless you – wenn einer genossen hat. Das sei eine Mikroaggression gegen Muslime). Ich finde auch das Wort Mikroaggression interessant. https://www.nationalreview.com/2018/03/god-bless-you-microaggression-against-muslims/

*

Kleine Beobachtung: Eine Muslima mit Kopftuch – zwei Männer. Einer geht auf die Muslima zu und gibt ihr zur Begrüßung die Hand. Der andere, gut erzogen in Sachen Islam, gibt ihr nicht die Hand. Was denkt sich die Muslima? Wer ist jetzt herzlicher, menschlicher gewesen? Solche Sachen muss man heutzutage auch bedenken – wenn Kulturen zusammentreffen. Geben manche Muslima die Hand, wenn sie sozial nicht kontrolliert werden, aber nicht die Hand, wenn die Sozialkontrolle da ist? Spannend.

Man würde so eine Art Verhaltenskodex wünschen: Wie verhalte ich mich Sunniten, Schiiten… gegenüber, freieren, orthodoxeren, strengen… Mit Kopftuch, ohne Kopftuch… Eine Hausaufgabe für den Zentralrat der Muslime. Ach so, ja, und woran erkennt man wen?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.