Verwahrlosung der Gesellschaft: Zur Tötung des Mädchens in Kandel + Gewalt gegen Frauen + Gewalt auf der Straße + Sich einschränken – tschüss, Freiheit

Zu dieser Tötung der Jugendlichen ein Interview: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kandel-debatte-ueber-kriminalitaet-und-zuwanderung-a-1185470.html

Und noch ein Interview: https://www.focus.de/politik/deutschland/messerattacke-in-kandel-psychologe-ueber-mord-an-15-jaehriger-junge-afghanen-sind-in-gewalt-aufgewachsen_id_8138262.html

*

Zu einer unfassbaren Tat kam es auch in Schweden: http://www.heute.at/welt/news/story/Maedchen–17–vergewaltigt-und-angezuendet-59731251

*

Untaten in Mainz: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/mainz-die-haetten-meinen-jungen-auch-umbringen-koennen-maenner-begrapschen-maedchen-und-pruegeln-auf-jungen-helfer-ein-a2305295.html

*

Auch hier – unfassbar: https://www.focus.de/regional/essen/polizei-essen-polizei-fahndet-nach-schuessen-aus-einer-gaspistole-nach-fluechtigen-taetern-in-silbernem-audi-a4-dringend-zeugen-gesucht_id_8150294.html

*

Nichts gegen gute Tipps – vor allem dann, wenn sie die Sicherheit der Einzelpersonen fördern. Aber das kann letztlich nicht das Ziel der Politik sein, dem Übel Raum zu geben. Wir müssen uns in unseren Freiheiten einschränken – ist das die neue Politik, die uns in die nächsten Jahre immer stärker begleiten wird? Letztlich wird es heißen:

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html