Kirchenkritik und Kritik an Modernreligiöse von Matussek + Konflikte in der Demokratie + Moderne Grausamkeiten + Follet geht in die Kirche + Gegen Vielfalt demonstrieren + Raif Badawi-Preis

Matussek und die Kritik am Kirchentag und bestimmter Verfließungsformen der Kirche: https://static1.squarespace.com/TUMULT_Herbst2017-Matussek-Kirchentag.pdf

*

Die Konflikte in der Demokratie gehen zwischen Modernisierungsbefürworter und den Gegnern einer solchen Modernisierung: https://www.sinus-institut.de/veroeffentlichungen/meldungen/detail/news/bundestagswahl-2017-so-haben-die-sinus-milieus-gewaehlt/news-a/show/news-c/NewsItem/news-from/13/

Ich suche ja immer noch nach einen Begriff für die Gruppen, die hier „Modernisierungsbefürworter“ genannt werden. Denn auch dieser Begriff gibt nur wenig von dem wieder, was diese Gruppen kennzeichnet. Denn was ist „modern“? Was heute modern ist – ist morgen unmodern. Es war modern in bestimmten Kreisen Pädophilie zu betreiben. Es war modern – auch hier: nicht die Tat, sondern die „vernünftige“ Argumentation – in bestimmten männlichen Kreisen Frauen zu belästigen. Ist es modern, Menschen zu entwurzeln? Das sind eigentlich eher Anzeichen für Kriege – hier: Krieg einer afrikanischen Oberschicht gegen andere Afrikaner, Krieg des Kapitalismus gegen Afrikaner – so dass sie fliehen müssen?

*

Auf dieser Seite entdeckt man sehr viel Interessantes: http://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/ticker-das-war-der-buchmesse-mittwoch,ticker-buchmesse-mittwoch-100.html

So erfährt man, dass Follet gerne in die Kirche geht – obgleich er Atheist ist.

Man erfährt, dass vermutlich kluge Leute ein Schild tragen: Für Vielfalt – aber gleichzeitig gegen einen Verlag demonstrieren, weil er nicht in ihr weltanschauliches Schema passt – das heißt letztlich: Vielfalt als Monokultur.

Man erfährt, dass der Raif Badawi Preis an den türkischen Schriftsteller Ahmet Sik geht.

Man erfährt, dass der Autor Didier Eribon gegen Macron ist, weil er als Neoliberaler den Armen Geld aus der Tasche zieht, um es den reichen zu geben.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html