Gute Absichten, Utilitarismus und Flüchtlinge + Anarchie auf Lampedusa

Aus der Sicht eines Philosophen sind die Handlungen vieler NGOs in der Flüchtlingsfrage zu überdenken – wohl von ihnen überhaupt erst zu reflektieren: http://www.focus.de/politik/ausland/debatte-um-fluechtlingsrettungen-reicht-nicht-gute-absichten-zu-haben-philosoph-kritisiert-mittelmeer-ngos_id_7599610.html

Ein Beitrag aus dem Philosophie-Magazin.

*

Sie machen wichtige Arbeit, die NGOs – aber das Dilemma ist groß: http://www.spiegel.de/video/fluechtlingskrise-dokumentation-ueber-seenotrettung-video-1798742.html

*

Dass Einheimische es immer noch auf Lampedusa aushalten, ist in gewisser Weise auch bewundernswert. Von ihnen wird Europa lernen müssen, wie man das macht – in Zukunft: http://www.spiegel.de/politik/ausland/paleochora-auf-kreta-kuestenwache-entdeckt-migranten-auf-segelyacht-a-1168321.html

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html