Türkisch-russisches Raketenabwehrsystem und die Nato

Ich finde das spannend, was Erdogan wieder macht. Er kauft für mehrere Milliarden (2,5?) ein türkisches Raketenabwehrsystem. Das Geld kommt wohl aus der EU.

Das Raketenabwehrsystem ist nicht mit denen aus der Nato kompatibel – aber wahrscheinlich werden die Natos dieses System, das das modernste der Welt ist, untersuchen und erforschen. Von daher: Nur Ruhe im Nato Hauptquartier. Für ein paar Milliarden kann man das schon riskieren. Und dann sitzt Erdogan auf dem Ding – und dann? Dann wird es in ein paar Jahren verschrottet. Gibt sicher viel Altmetall-Geld. Warum macht Erdogan das? Damit er die Natos nicht nur mit Informationen versorgen kann – möglicherweise wird er sie auch unter Druck setzen, seinem Willen zu huldigen. Man wunderte sich sowieso, warum die Nato nicht aktiver in die türkische Politik eingreift, die überhaupt nichts mehr mit der viel beschworenen Wertegemeinschaft zu tun hat.

Fragen: a) Warum braucht Erdogan das überhaupt – außer, um zu provozieren? b) Wie war das noch mit den Sanktionen? Eine Farce.