Fake News? Keine Ahnung

Dieser Beitrag zeigt, was heute insgesamt abgeht: Es findet ein hartes Ringen im Hintergrund statt und kaum einer kann mehr beurteilen, was eigentlich stimmt und was nicht stimmt. Es ist ein Hauen und Stechen, ein Verraten und Intrigieren – dass es einem ganz übel wird. Das war nie anders, vermute ich, wenn man so die Intrigen an den Königshöfen im Blick hat. Aber das heißt nicht, dass es gut ist, sondern heißt nur, dass wir uns in nichts unterscheiden vom so genannten finsteren Mittelalter: http://www.journalistenwatch.com/2017/08/09/h-r-mcmaster-nationaler-sicherheitsberater-der-usa-offenbar-soros-maulwurf/

Man müsste, wie man es von Kriminalbeamten im Fernsehen sieht, zwischen allen Beteiligten Fädenspanner Fäden spannen: a mit b, c mit d, a mit d… – um herauszufinden, wie unsere Politik eigentlich tickt. Und eine Rubrik darf nicht vergessen werden: Die Naiven, die sich ohne zu wissen, was sie eigentlich tun, vor den Karren irgendwelcher Machtinteressen spannen lassen.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html