Antisemitismus ist nicht nur rechts

Ich vermute, dass hier auch ein Bild verschoben wird: Antisemitismus ist nämlich nicht nur rechts. Antisemitismus ist auch links. Das zeigt die europäische Geschichte. Zudem ist die Intention, dass Linke erlaubte Israelkritik üben und die Rechten unerlaubten Antisemitismus kurios. Auch Israel muss kritisiert werden, wenn die Politik falsch läuft. Aber im Augenblick sehen wir Israel so dominant im Fadenkreuz unserer Linken, dass das nicht allein mit der Politik zu tun haben kann, sondern eben auch alte antisemitische Gründe haben wird. Seit Jahren werden Regierungen in Ruhe gelassen, die, was Menschenrechte betrifft, ausflippen – auch islamische Regierungen – zum Beispiel die Hamas – aber Israel wird angeklagt und angeklagt und angeklagt. Dieser Beitrag springt zu kurz und ist links-apologetisch: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-06/antisemitismus-deutschland-dokumentation-israelkritik Dass Juden in der Geschichte von Muslimen in Ruhe gelassen wurden – diese Aussage ist auch äußerst pauschal und apologetisch.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/